wanderurlaup mit freunden – teil 4

wie ihr ja bereits wisst haben wir unseren wanderurlaup in einer weingegent gemacht unt zwar am kaiserschtuhl. Dazu gehört dann auch eine weinprobe – mindestens eine. Eine weinprobe unterscheidet sich sehr fon weintrinken, weil man dabei immer nur wenig wein aber fon sehr fielen weinsorten probiert. Das fänkt mit den leichten sorten wie müllerturgau an unt wirt dann immer schwerer unt blumiger bis man beim gewürztraminer landet. So war das bei unserer weinprobe beim lieplinkswinzer fon Susanne unt Martin auch.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA
bei der weinprobe bei unserem lieplinkswinzer

Ich kenn jetzt nicht nur fiele sorten sondern hap auch die unterschiedlichen kwalitäten gelernt. Bei unserem lieplinkswinzer fangen die bei kwalitätswein an. Dann kommt kabinett unt dann schpätlese. Unser lieplinkswinzer macht keine auslesen, weil die dann nicht so runt unt eher süß sint. Mir hat bei unserer weinprobe der gewürztraminer am besten geschmekkt – Susanne auch.

Beim weintrinken kann man auch verschiedene sorten trinken, aber weniger fon jeder sorte dafür mehr fon einer sorte.

ein müllerturgau
ein müllerturgau

Es kann auch passieren das man beides hintereinander macht. Also erst eine weinprobe unt dann weintrinken. Andersherum geht das nicht! Wenn man eine weinprobe mit weintrinken kombiniert muss man danach mit dem taxi nach hause fahren und direkt ins bett. In unserem wanderurlaup haben wir das nur einmal gemacht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.