Fisch, bier, reibekuchen unt eis – ein teddytraum wirt wahr

Sigrit unt Teo sint die eltern fon Susanne. Die beiden sint nicht so gut zu fuhß. Daher unternehmen sie samstags oft einen taxiausfluhk zum karlsplazz. Wir sint dieses wochenende bei Sigrit unt Teo zu besuch unt die haben uns eingeladen bei dem taxiausfluhk mitzumachen. Es war sehr sehr klasse – ein echter teddytraum.

Es fing an mit dem lieplinksfischschtant fon den beiden. Da gaps drei matjesbrötchen unt eine porzjon heringsschtipp mit bratkartoffeln. Sigrit hat fast ein matjesbrötchen gegessen unt Teo zwei unt Susanne den heringsschtipp unt kartoffeln unt Blacky, Oska unt ich fon allem fiel.

WP_20160827_002
das schmekkt fiel besser als es aussieht

Dann gingz weiter zum bierschtant. Hier blieben wir eine weile weil fisch schwimmen muss unt wir durst hatten.

WP_20160827_004
das erste mit Oska unt Blacky
WP_20160827_008
das zweite mit Oska unt mir
WP_20160827_013
das dritte bier

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem biertrinken sint wir zwei schtände weiter zu den reibekuchen gegangen. Die wurden ganz frisch gemacht unt waren sehr heiß unt sehr lekker. Teo hat 6 schtükk gekauft unt es ist nichts übrich geblieben.

WP_20160827_016
reibekuchen sint heiß unt fettich sehr lekker
WP_20160827_019
wir haben gut zugeschlagen

Nach den reibekuchen waren alle gar nicht mehr so richtich hungrich aber wir hatten alle noch lust auf süßes. Wir sint in ein feines kafee gegangen unt haben einen großen eisbecher ferdrükkt. Wir hatten inzgesamt 5 kugeln wanilje, 1 kugel haselnuss, 1 kugel amarenakirsche, 1 kugel ßtragiatella [ich glaup das schreipt man anders. Ich weiß aber nicht wie.] unt 1 kugel zitrone.

WP_20160827_025
hier sint 3 fon den 9 kugeln
WP_20160827_029
das war 3 mal wanilje

 

 

 

 

 

 

 

WP_20160827_030
zum schluss war alles leer

Das kafee war die lezzte schtazjon unt wir sint danach mit dem taxi wieder zu Sigrit unt Teo gefahren.

Jezz geht erst mal nichts mehr

WP_20160827_036
wir brauchen erst mal eine ferschnaufpause

Ein Gedanke zu „Fisch, bier, reibekuchen unt eis – ein teddytraum wirt wahr“

  1. Liba sammy
    das hört sich supa an. sigi unt ich komen im oktober zu sigrit und teo zu besuch. mit klaudja natürlich. da wünschen wir uns auch so einen tolen tak. Klaudja mak übahaupt keine reibekuchen, schon als kint nich, aba wir essen umso mer dafon. Klaudja isst bestimt mer fisch, den mak si ser gerne. morgen faren wir in urlaup unt wir freuen uns ser. ales ist da schön unt leicht unt gut. unt imma fiel sonne unt das schöne blaue mer. ich hap meinen ligestul dabei unt sigi seienen strohut. wir faren lescher unt haben di fligen nur bei fals es eine hochzeit gipt oder taufe oder so.
    bis balt unser liber freunt und grüß di anderen auch unt hap fil spaß
    deine freunde büro unt sigi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.