mit neulingen über den Karlsplazz

Sigrit ist gestern in einer urne beerdicht worden. Teo, Klaudija unt Susanne unt familije unt freunde waren dabei. Wie ich schon im lezzten blog geschrieben habe sint wir teddys nicht mitgegangen. Teo, Klaudija unt Susanne haben gesagt dass der trauerredner gut geschprochen hat unt dass die trauerfeier auch schön war.

Heute sint wir dann zu acht auf den Karlsplazz gegangen unt haben den neulingen unsere lieplinkstuhr gezeigt. Die neulinge waren Siggi unt Bürokratis unt Klaudija. Die karlsplazzprofis waren Teo unt Susanne unt Oskar unt Blacky unt ich.

Wie immer haben wir mit fisch unt krabben angefangen.

Die ferkäuferin war sehr nett unt wollte uns gerne dabehalten. Das kam natürlich nicht infrage unt wir sint weiter zum bierlokal gegangen.

Siggi unt Büro hat das altbier sehr gut geschmekkt.

Wir profis haben auch gut getrunken.

Oskar sieht immer ein bißchen mürrisch aus. Isser aber gar nicht.

In Düsseldorf kriegt man immer ein neues folles glas bier wenn man sein glas ausgetrunken hat. Der kellner macht für jedes bier einen schtrich auf den bierdekkel. Wenn man kein bier mehr trinken will legt man seinen bierdekkel auf das glas. Dann weiß der kellner bescheit unt man bezahlt.

Die dritte schtazjohn auf dem karlsplazz ist der reibekuchenbäkker.

Die haben uns allen sehr gut geschmekkt. Die sint draußen sehr lekker knusprich unt drinnen schön saftich. Klaudija mochte früher nie reibekuchen aber sie hat ein kleines schtükkchen probiert unt musste auch zugeben dass die gut sint. Aber gegessen hat sie trozdem keinen.

Die fierte unt lezzte schtazjohn ist dann das cafe. Hier gabs für Teo apfelkuchen unt für uns eis. Beim apfelkuchen haben wir aber auch einmal abgebissen – sehr lekker.

Dann haben wir noch zum apschluss die kekse gegessen unt dann passte nichtz mehr rein.

Wir sint schon auf der taxifahrt zurükk zu Teo in Susannes tasche eingeschlafen. Susanne hat uns dann auf auf kissen gelegt – wir waren wieder einmal föllich fertich! Das gehört zu einer gelungenen karlsplazztuhr dazu unt am näxten tag mag ich dann auch wieder was essen.

So wars dann auch. Als wir am näxten tag aufgewacht sint haben wir ein üppiges frühstükk ferdrükkt.

Der lax war besonders forzüglich!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.