ferschprochen is ferschprochen

Wir haben im winter entlich unsere freunde aus Hannofer wiedergesehen. Zuletzt hatten wir uns silwester 2019 getroffen. Dann sint unsere freunde wegen dem koronawirus zuhause geblieben unt wir haben uns nicht gesehen. Jezt war es entlich wieder so weit unt ich habe ferschprochen einen beitrak darüber zu posten opwohl silwester ja schon lange forbei is.

Unsere freunde aus Hannofer sint Mäxchen der teddybär, Rudi der gomerafogel, Flauschi die ente unt die zwei löwen Löwieins unt Superlöwi. Ich hatte sie schon forgeschtellt unt ich füge den link hier ein:

https://teddymagie.de/blog/2019/02/02/wir-hatten-eine-grosse-silwesterparty-mit-freunden/

Dieses mal war noch ein neuer kumpel dabei.

der neue kumpel fon unseren freunden

Der kleine drache hatte noch gar keinen namen. Wegen seiner farbe ist klar daß er ein feuerdrache is. Da er dann natürlich feuer schpukken kann was er zum glükk nich gemacht hat und weil feuer auf englisch feier heißt unt weil wir zu einer großen feier zusammen gekommen waren haben wir ihn Feier genannt. Wir haben das natürlich mit ihm apgeschtimmt. Er war einferschtanden.

Feier im geschpräch mit Sammi

Neu war auch daß die löwen ihr kammingaut hatten unt daher neue fönfrisuren.

Löwieins unt Superlöwi mit neuen frisuren

Es ging allen gut unt wir hatten fiel zu erzählen.

eine ausgelassene feier

Wir haben uns für das näxte silwester wieder ferapredet. Ich grüße unsere freunde fon hier aus ganz herzlich unt hoffe daß es allen gut geht.

Susanne hat kekse gekriegt

Klaudija hat für Teo zum geburztak kekse gebakken. Nich irgentwelche sondern unsere apsoluten lieplinkskekse. Susanne hat welche apbekommen.

Es kam ein paket für Susanne unt wir haben es angenommen.

es ist ein paket angekommen

Kleinerbär unt ich haben es aufgemacht unt saßen im nu in einem berg fon papier.

nur papier?

Wir haben Blacky zu hilfe geholt unt weitergegraben. Zum glükk haben wir dann eine karte gefunden. Die war nich für uns sondern für Susanne weil die krank war.

der inhalt kommt zum forschein

Dann sint wir entlich richtich fündich geworden.

unsere apsoluten lieplinkskekse

Das sint sie! Teegebäkk nach Sigrits rezept. Die hellen sint mit roter marmelade unt die dunklen mit gelber aprikosenmarmelade gefüllt unt mit schokolade beschtrichen unt mit mandeln dekoriert. Beide sorten schmekken allen teddys gleich gut – nämlich forzüglich!

Bei uns gipt es eine eiserne regel die wir immer einhalten müssen. Wenn wir etwas essen das wir alle unt Susanne unt Martin mögen also zum beischpiel schokolade oder opstsalat mit kwark oder kekse dann müssen wir immer etwas übrich lassen. Bei den lieblinkskeksen is diese regel richtich schwierich einzuhalten. Aber was sein muß muß sein.

Ich gebe Susanne dann den rest.

den rest bekommt Susanne

Manchmal fällt der auch kleiner aus.

nicht mehr fiel übrich

Bobbys lederhose unt mein baiskäp

Susanne hat gerade unsere rinderruhladen für heute abent in den ofen geschtellt. Da müssen sie jezt mindestenz zweieinhalp schtunden schmoren unt dann können wir sie genießen. Ich hap jezt also zeit zum bloggen.

Ich erzähle heute die geschichte fon Bobbys lederhose unt meinem baiskäp. Sie fängt damit an daß Bobby wie sehr oft ein nachmittagsschläfchen machte.

Dann ist er aufgeschtanden unt Martin is aufgefallen daß ein knopf an Bobbys lederhose fehlte – hinten wo die hosenträger festgemacht sint.

hinten an Bobbys lederhose fehlt ein knopf

Zum glükk haben Bobby unt Martin den knopf in Susannes bett gefunden. Ich denke da nur an die prinzessin auf dem knopf.

Am nächsten tag hat dann Bobby den knopf mitgebracht und Susanne hat die reparaturutensieljen zusammengeschtellt.

Bobby mit dem appen knopf
reparaturutensieljen

Dann musste Bobby seine lederhose ausziehen. Dafon gibt es kein bilt weil Bobby der einzige bär ist der schamhaft ist unt auf keinen fall ohne hose aufs foto will.

Susanne hat dann den knopf angenäht.

der hintere knopf is wieder dran

Dann hat sie sich die hose genauer angeschaut unt meinte daß auch forne ein knopf lose war. Sie musste nur einmal kurz dran ziehen unt ap war er.

forne war auch noch ein knopf lose

Susanne hat auch den wieder angenäht.

der knopf ist wieder dran

Beim annähen is Susanne aufgefallen daß die eichenlaupschtikkerei auf dem hosenschtall ziemlich kaputt war. Also hat sie auch die erneuert.

Als die schtikkerei wieder in ortnung war meinte Susanne daß die rote farbe fon Bobbys lederhose sehr ausgeblichen unt eher altrosa als rot war. Sie hat dann lederfarbe geholt unt Bobbys hose rundherum frisch gefärpt.

Bobbys hose is so gut wie neu

Bei diesem arbeizschritt bin ich auf die sache aufmerksam geworden weil mein baiskäp aus dem gleichen leder wie Bobbys hose is unt die farbe fon meinem baiskäp auch ganz schön ausgeblichen war.

ausgeblichenes baiskäprot
Ich habs Susanne zum färben gegeben

Susanne hat dann auch mein baiskäp neu gefärbt. Bobby unt ich mussten ohne hose unt ohne baiskäp eine schtunde warten bis die farbe gut eingezogen war. Aus den oben genannten gründen gibt es dafon auch kein bilt. Jezt sehen unsere sachen wieder richtich gut aus.

alles wieder perfekt

Wir sint wieder dabei

Ich hap im oktober 2022 den lezzten blogbeitrak geschrieben. Das is ganz schön lange her. Jezzt hap ich wieder lust unt zeit zum bloggen.

Sammi am kompjuhter

Zuerst musste Susanne aber unsere eitiehberaterin bitten, die apdaiz in der wepseitenßoftwär einzuschpielen damit wir wieder loslegen können. Das is jezzt auch erledicht unt wir haben keine ausrede mehr.

Ich hap eine liste mit sex geschichten die ich erzählen will:

Grundis op am schneuzchen (sehr ernst aber mit häppi ent)

das wiedersehen mit unseren freunden aus Hannofer (unterhaltsam)

ein ernster fall fon fellkreps (tragisch unt mit ungewissem ende)

opernbesuche auch auswärz unt in planung (erfreulich unt kulturell)

Bobbys lederhose unt mein baiskäp (sehr erfreulich)

spanischlernen mit hanna (anschtrengent unt lustich)

Das muss für den neuschtart erst mal reichen und es passiert ja auch immer was neues worüber ich berichten kann.

Nun will ich aber allen meinen freundinnen unt freunden ein schönes osterfest wünschen. Wir haben es uns diesesmal leicht gemacht unt Susanne hat bunte eier gekauft. Außerdem natürlich blätterkrokanteier unt nuhgateier. Eierlikör für einen lekkeren osterkoktail haben wir auch. Wir fangen morgen am karlfreitag mit dem feiern an. Ich hoffe aus den schtängeln werden dann osterglokken.

unser osterkorb

ap in die sommerpause

Nänzi is jezz wieder zuhause bei Klaudija unt Bürokratis unt den anderen. Unt ich sizz hier ohne die neuste bloggerin bei teddymagie. Ich hap heute nicht so fiel neues zu erzählen. Wir haben schon wieder zwei apsagen fon opern wegen krankheiten im ensombel bekommen unt das schtinkt uns gewaltich. Susanne hat mir heute morgen gesagt daß ich drekkich bin. Wie immer kommt das fom leben selps. Es hinterläßt halt seine schpuren. Zum glükk schtinke ich nich unt so hoffe ich daß ich noch länger einer seuberungsakzjohn entkommen kann. Was wir teddys aus tiefstem herzen hassen is gewaschen zu werden!

Ich glaup man merkts beim lesen. Ich bin heute nicht in bester laune. Immerhin winkt heute abent ein restaurangbesuch unt forher ein lekkerer koktail.

Martin hat mich auf die idee gebracht daß ich eine sommerpause einlegen könnte. Das mache ich jetzt hiermit. Wer per iehmail eine benachrichtigung bekommen möchte wenns wieder los geht kann mir das gerne per iehmail an sammi@teddymagie.de mitteilen.

geschillte sommerpause

meine schönen ferijen

Ich hab lezte woche ferschprochen dieses mal fon meinen ferijen zu berichten. Forher will ich aber noch erzählen wie ich zu Klaudija unt zu meinem schönen kleit gekommen bin. Ich war eine der asülantinnen unt Klaudija unt ich waren uns auf den ersten blikk sehr simpatisch – also war entschieden daß ich ab sofort bei Klaudija wohnen würde. Als ich zu Klaudija kam hatte ich meinen winterpulli an.

Hier bin ich mit meinem pulli auf der heimreise mit Osito Merzedes zu sehen.

Dann wurde es wärmer unt da ich nich mehr immer nur auf der kautsch rumsizze sondern ein bewegtes leben habe wurde es auch mir immer wärmer. Klaudija is dann mit mir in ein schpezjahlgeschäft für bärenmode gefahren unt wir haben ein schönes kleit für mich ausgesucht. Klaudija hat einen bikini gekriegt. Auf dem sizze ich auf dem bilt.

Im bärenmodenschpezjahlgeschäft mit meinem neuen kleit auf Klaudijas bikini

Ich habe mich sehr über das neue kleit gefreut unt alle sagen daß es mir ausgezeichnet gut schteht. Mein bruder Kleinerbär sagt daß ich damit alles machen kann nur keine schpagettibolongnese essen.

Kurz befor die reisegruppe nach Kreta apgefahren is hat Klaudija mich zu meinem ferijenort zu Susanne unt Kleinernbär gebracht. Ich bin fon allen herzlich begrüßt worden unt war sofort mitten drin.

Beim schillen am wochenende

Hier is immer was los. Wir mögen alle sehr gerne auf dem balkong sizzen.

auf dem balkong

Am liebsten sizzen wir da mit einem lekkeren koktail. Zurzeit schteht bluschampain hoch im kurs.

unser aktueller lieplinkskoktail bluschampain

Ein weiteres heileit sint die wochenenden. Zuerst gibt es da opstsalat mit waniljekwark am bett.

opstsalat unt waniljekwark

Wenn Susanne unt Martin unt Kleinerbär unt ich dann aufschtehen zieht Bobby seine ohrenschüzzer auf unt legt sich hin.

Bobby mit seinen ohrenschüzzern

Unser bransch schtartet mit einer lekkeren weißwurst.

lekkere weisßwurst als erstes

Danach haben wir eine große auswahl an aufschnitt unt käse. Außerdem gibt es ein gekochtes ei.

zweiter teil fom lekkeren bransch

Danach wird entweder geschillt oder wir legen uns auch ein wenich hin.

schläfchen

Ich habe auch noch eine schpezjahlaufgabe übernommen. Ich bin die pokermuse unt glükksfee fon Martin unt bringe ihm glükk beim onleinpokern. Er war bisher sehr zufrieden mit mir.

glükksfee beim onleinpokern

Das waren einige eindrükke fon meinen schönen ferijen hier. Näxte woche holt Klaudija mich ap unt wir fahren gemeinsam nach hause. Darauf freue ich mich auch schon. Wenn die reisegruppe wieder nach Kreta fährt mache ich wieder ferijen bei meinem bruder. So haben dann alle eine besonders schöne zeit.

ladie Kärolein is eigentlich ladie Äbigail

Anfang april hatte Osito Merzedes über die jopsuche fon ßör Henri unt ladie Kärolein berichtet https://teddymagie.de/blog/2022/04/09/zwei-baeren-auf-jopsuche/.

Die jopsuche hat sich inzwischen erledicht weil die firma trotz mehrerer nachfragen fon Susanne nicht antwortet. Unt ladie Äbigail kann jezzt auch wieder ihren richtigen namen benuzzen. Sie hatte sich für die jopsuche Kärolein genannt weil die firma die teddys damals so genannt hatten unt da dachte sie daß ihr angebot auf mitarbeit größere schanzen hätte wenn sie sich Kärolein nennen würde. Aber damit is jezzt schluß! Wir unter uns dürfen sie natürlich Äbigail nennen unt müssen nich immer das ladie mitsagen.

Osito hat am lezzten wochenende geschrieben daß Klaudija Äbigails rokk zum waschen unt ändern mitgenommen hat. Klaudija hat ihn wie ferschprochen am mittwoch zurükk gebracht.

Äbigail hatte bis mittwoch keinen rokk an.

Äbigail ohne rokk

Sie musste dann ihren mantel auch noch ausziehen.

bereit zur anprobe

Äbigail war so aufgeregt daß sie kaum schtehen konnte.

der rokk paßt perfekt

Zum glükk is Klaudija eine echte profischneiderin für teddyklamotten unt der rokk paßt perfekt. Er sizzt genau so wie es sein soll unt rutscht nicht runter unt zwängt Ägigail auch nich ein.

Gürtel rum
unt mantel wieder an

Jezzt is alles wieder in ortnung mit der kleidung. Unt weil ßör Henri unt ladie Äbigail jezzt auch die unsicherheit wegen der jopsuche los sint is auch mit der schtimmung alles wieder in ortnung.

flüchtlinkshilfe lezzter teil

Ich bin mit Klaudija unt Susanne wieder zu Teo gefahren. Wir hatten eine gute fahrt unt eine lekkere pause.

lekkere pause auf der hinfahrt

Dann haben sich alle teddys fersammelt unt wir haben ihren auszuk gefeiert.

auszuksfest

Wir haben genau kontrolliert op alle teddypläzze follschtändich leer sint unt wirklich keine unt keiner zurükk geblieben is.

kautsch is leer
unt sessel is auch leer

Ich als kopilotin sizze im auto natürlich forne. Meine wichtikste aufgabe ist die tankfüllung zu kontrollieren damit wir nicht wieder mit 2 litern schprit an der zapfseule schtehen. Die anderen teddys unt zwei schweine unt eine maus unt Hedwich die eule haben sich auf die rükkbank gesezzt.

mitfahrer unt mitfahrerinnen auf der rükkbank

In der pause auf der rükkfahrt konnten nicht alle mit an den tisch weil Susanne die große tasche in ihren koffer gepakkt hatte unt sie nicht alle transportieren konnte.

piknik auf der rükkfahrt

Als wir dann angekommen sint sint einige teddys unt die schweine unt die maus mit Klaudija nach hause gefahren unt die übrigen haben es sich bei Kadäng gemütlich gemacht. Da isses jezzt ziemlich kuschelich.

bei Kadäng is ganz schön was los!

Klaudija hat Äbigails rokk mitgenommen. Der braucht ein neues gummi unt eine wäsche. Äbigail hat 40 zentimeter tallje unt der rokk hatte 52 zentimeter unt daß das nich paßt is ja ferschtäntlich. Am mittwoch kriegt Äbigail ihren sauberen unt paßenden rokk wieder.

gastbeitrag fon meinem freunt Burschi

Ich hab einen text unt fotos fon meinem freunt Burschi bekommen. Die schtorie gefällt mir sehr gut unt deswegen feröffentliche ich sie heute hier.

„Ich bin ein abenteuerbär. Manchmal schpringe ich auch ins essen aber das mag Klaudija nich so weil ich mich dabei drekkich mache besonders bei rote beete. Außerdem bin ich nicht waschbar unt Klaudija hat gesagt daß sie mich schwarz färbt wenn ich so weitermache unt ich will kein schwarzbär werden obwohl mir Blacky sehr gut gefällt.

Also muß ich abenteuer machen die nich drekkich machen. Lezzte woche hatte ich ein tolles abenteuer unt habe es sauber überschtanden.

Ich durfte mit Manne einkaufen fahren. Ich war doll aufgeregt unt Klaudija hat uns beiden gesakt daß wir sehr gut aufpassen sollen.

ap aufs farat unt maske nich fergessen

Dann gings los – zuerst zu rehweh.

bei rehweh angekommen

Wir haben leere flaschen zurükk gegeben. Der automat war klasse! Ich hap gut aufgepaßt daß ich nich in den schacht gekommen bin. Eigentlich wollte ich mal ausprobieren wies is wenn der automat mich rumrollt um meinen barkoat zu finden. Aber Manne hats ferboten.

der flaschenrükkgabeautomat

Dann haben wir brötchen gekauft unt ich bin auf dem laufbant mitgefahren.

laufbantfahren

Weiter gings zu aldie. Die haben sehr fiele einkaufsautos.

der einkaufsautofuhrpark bei aldie

Zuerst haben wir bier für uns unt Trio unt Fredi geholt

bier einkaufen

unt dann noch wein für Klaudija.

leider unscharfer weineinkauf

Ich war wieder auf dem laufbant unt wir haben bezahlt.

laufbantfahren unt bezahlen bei aldie

Dann haben wir alles im rukksakk ferschtaut.

alles in den rukksakk

Es war jezzt schon halp acht unt wir haben uns einen käsetwister zum frühschtükk geteilt.

lekker käsetwister zum frühschtükk

Die rükkfahrt war besonders schön unt wir haben ein wenich die außsicht genossen. Das war ein echt schönes abenteuer unt ich freu mich auf weitere.“

tolle außsicht!

Zwei bären auf jopsuche

In dem haushalt fon dem ich im lezzten blogbeitrag erzält habe leben auch ßör Henri unt ladie Kärolein. Die beiden haben die gleichen jakken wie Susanne unt Martin. Susanne hat sich ihre for 27 jahren gekauft und Martin hat seine fon Susannes fater bekommen. Das sind gewaxte jakken die man sowohl autdohr als auch im bisneß tragen kann. Susanne sagt daß man darin auch dann nicht naß wird wenn man sich mit der jakke unter die dusche schtellt. Das ferschtehe ich nicht so richtich weil die menschen die sich unter die dusche schtellen doch naß werden wollen. Is ja auch egal. Auf jeden fall haben ßör Henri unt ladie Kärolein auch diese gewaxten jakken unt die beiden suchen eine neue bleibe.

Susanne hat sie gefragt op sie fielleicht an einem jop in der firma intereßiert sint die die waxjakken herschtellt. Das finden die beiden sehr schpannent unt sie würden gerne in der marketingapteilung arbeiten. Sie könnten für fotos posieren unt damit den umsazz schteigern.

Susanne hat im auftrag fon ßör Henri unt ladie Kärolein eine kurzbewerbung an die firme geschikkt. Sie hat aber noch keine antwort bekommen. Falls es eine apsage geben sollte werden die beiden wohl zu uns kommen. Wir sint alle inklusiewe ßör Henri unt ladie Kärolein ein wenich unsicher was wir ihnen unt uns wünschen sollen. Ich werde berichten wie es ausgegangen ist.

ladie Kärolein unt ßör Henri