Ich hap einen tollen schpizznamen

Ich glaube ich bin die einzige teddybärin in unserer großen runde die einen schpizznamen hat. Der ist ganz neu weil ich ihn erst gestern bekommen habe. Das kam so:

Ich habe eine große leidenschaft. Ich sizze gerne auf dem balkon unt kukke runter.

Ich sizze gerne auf dem balkon unt beobachte das leben unten

Ich finde das sehr schpannent. Ich sehe wie die autos sich beim apbiegen anhupen unt um die forfahrt schtreiten. Ich sehe fahrratfahrer unt fahrratfahrerinnen die sich nicht um die ferkehrsregeln scheren. Ich sehe fußgänger unt fußgängerinnen mit hunden oder ohne. Ich sehe kinder unt kann einen außschnitt fom schportplazz sehen. Außerdem gipt es fiele fögel die ich beobachten kann – besonders krähen unt tauben unt schpazzen. Ich kann sehr lange so sizzen unt kukken.

echt schpannent

Was auch noch echt klasse beim balkonsizzen is is daß apuntzu was lekkeres forbei gebracht wird. Mal is es ein glas prosekko – mal is es ein tee oder ein kaffee.

mal kukken op was lekkeres kommt

Als ich gestern zum balkon gegangen bin hat Martin mich mit „Hallo Miss Bälkonie“ begrüßt unt da hatte ich meinen schpizznamen. Ich finde Miss Bälkonie einen ganz tollen schpizznamen unt ich bin die einzige die einen hat.

Wir haben zusammen nachgedacht unt unter uns teddys niemand anderen mit einem schpizznamen gefunden. Sammi hat fast einen schpizznamen der aber keiner is sondern eine aposizjohn: Sammi, der gourmand gourmet.

Ich bin sehr schtolz auf meinen schönen schpizznamen Miss Bälkonie!

Das ergepniß meiner kundenbefragung

Ich bin nicht sehr zufrieden mit dem ergepniß meiner kundenbefragung. Es gap nur zwei reakzjohnen. Eine telefonische fon Herties freundin Anjelika unt eine iehmail fon Klaudija unt Manne.

Bei dem tip fon Anjelika bin ich mir nicht sicher op sies ernst meinte oder op sie mich feräppeln wollte. Sie meint wir sollen im park nordikwoken weil Susanne beim nordikwoken fiele schöne dinge erlept über die man schreiben könnte. Susanne hat aber keine schreipblokkade unt wir haben keine nordikwokingschtökke. Keine nordikwokingschtökke sint für uns allerdings auch nicht das einzige problem warum wir nicht im park nordikwoken.

In der iehmail fon Klaudija unt Manne senden sie mir große anerkennung unt zuschpruch daß es auch wieder besser wirt mit der schreipblokkade oder besser gesagt ohne die! Sie sagen ich soll einfach mal abwarten. Das mache ich jezz unt ferapschiede mich in die erste sommerpause fon teddymagie.

bericht fom neuen zuhause

Sammi hat eine kleine schreipblokkade unt hat uns gefragt op eine oder einer fon uns mal den blog übernehmen kann. Ich hatte lust dazu unt schreip jezz das erste mal hier. Susanne hat mich als neue benuzzerin eingerichtet unt nun gehz los. Ich hap unterschtüzzung fon Hariod unt Susanne.

Ich hap auch ein porträhbilt:

mein neues porträhbilt

Wir drei neuen zuzüklerinnen kommen im blog fom 27. februar zum ersten mal for. Klähr unt Rosi unt ich sint jezz also seit fast drei monaten in unserem neuen zuhause unt findenz super klasse hier. Wir haben fiel unterhaltung unt gute geschpräche unt lekkere schokolade unt prosekko unt möbel unt eine eisenbahn. Wenn wir fernsehen sizze ich immer bei Hariod. Mit ihr ferschtehe ich mich besonders gut. Sie is sehr praktisch unt kann gut erklären unt weiß wie man die fernbedienung benuzzt.

Hariod erklärt mir die fernbedienung

Martin hat gefragt op wir auch die aufnahmen übernehmen können. Wir kukken nämlich nie leif fernsehen sondern immer nur aufnahmen weil wir so unaphängich fon den sendezeiten sint unt die werbung forschpuhlen können. Ich hap auf Martins frage ers mal mit ja geantwortet. Dann hap ich in Hariods gesicht gekukkt unt die hat ganz doll die schtirn gerunzelt. Ich hap sie gefragt op es etwa probleme mit den aufnahmen geben könnte. Hariod meint daß man zum aufnehmen nich nur die fernbedienung sondern auch den medijahreßiewer bedienen können muß. Ich hap dann mein ja schnell wieder zurükk genommen unt Martin gefragt op er uns eine einführung in die medijahreßiewerbenuzzung geben kann. Wenn wir das gut gelernt haben kann er uns prüfen unt die fon uns die die prüfung beschtanden haben können dann ein zertifikat als geprüfte medijareßiewerbedienerin bekommen. Sons muß er die aufnahmen weiterhin alleine machen.

Joki ist seinen morbus bechtereff los

Jokis morbus bechtereff war inzwischen so schlimm geworden daß Joki gar nicht mehr geradeaus gukken konnte.

schlimmer morbus bechtereff

Es war klar daß da nur noch eine ohpeh helfen würde. Alle anderen mittel wie rükkenmassage oder amaretto oder kolarum halfen nur noch sehr kurzfristich.

Dann war es so weit. Susanne hat das ohpehmaterijal zurecht gelegt.

das ohpehmaterijal

Als zweiter schritt hat Joki seine narkose bekommen.

foll wek in narkose

Als tröster und ohpehbegleiter ist Weisber mitgegangen.

Weisber als tröster und ohpehbegleiter

Dann kam der Schnitt länks an der wirbelseule lang unt Jokis eingeweide wurden sichtbar.

ohpeh am offenen rükken

Dann war keine zeit mehr zum fotografieren unt die teddydoktorin hat zügich gearbeitet. Das ergepnis ist sehr gelungen.

nach gelungener ohpeh

Allerdings ist Weisber kozzübel geworden.

Weisber ist kozzübel

Joki musste ihn ein wenich trösten unt Weisber hat gesagt daß er nie wieder eine ohpeh begleiten wird.

Der zurgeburt-teddy fon Mateo is aufgetaucht

For einiger zeit hab ich fon Ih-ens zurgeburt-teddy geschrieben unt dass der zurgeburt-teddy fon seinem bruder Mateo ferschwunden is. Der war zwar lange ferschwunden aber jezz isser wieder da. Sein name is Urs.

Mateo hat Urs in einer schtaubigen ekke gefunden unt ihn entlaust

ers mal entlausen

unt dann gewaschen.

pitschnass!

Danach war Urs föllig fix unt alle unt musste ers mal wieder zu sich kommen.

fix unt foxi

Wir wissen nicht so recht was wir dafon halten sollen. Wir jedenfalls können gewaschen werden auf den tod nicht ausschtehen. Ein halpweks akzeptables mittel gegen ungezieferbefall bei teddys is drei tage in den kühlschrank. Aber fielleicht wollte Urs ja ernsthaft weklaufen weil es ihm bei Mateo zu langweilich is?

Meine freunde hatten ein bierteysting

Meine freunde Trio unt Burschi unt Manne habens krachen lassen. Sie hatten am lezzten sonntak ein bierteysting mit fier sorten weizen bier – ein helles hefe unt zwei dunkle unt ein spezjelles roggenweizen. Zur forbereitung hat Klaudija ihnen bewertungsformulare mit drei kategorien gemacht. Die kategorien waren blume unt geschmakk unt wirkung.

Burschi freut sich auf sein erstes bierteysting

Unklar war fonfornherein wie die wirkung opjektief beurteilt werden könnte weil sie sich ja kumulatief aufbaut. Aber meine freunde haben sich um solche kleinichkeiten nicht gekümmert sondern angefangen.

Das erste bier wurde gewissenhaft geprüft.
das zweite bier

Beim zweiten bier hatte Burschi leichte schlagseite unt musste sich forübergehent an der flasche anlehnen. Er hat sich aber gut erholt unt konnte mit fergnügen weiter trinken.

Jezzt wirds dunkel.

Dann gings weiter unt weiter unt nach jedem bier haben alle tester ihre bewertungen apgegeben. Manchmal war Burschi foll begeisterung unt hat ordentlich fiele punkte ferteilt.

die beiden sint mit dem teysting fertich

Das ergepnis in tabellenform:

Bier C ist der eindeutige sieger mit 31 punkten.

Zum glükk wars sonntak denn montak musste schontak sein.

Montak is schontak!

Jubiläumsfeier 5 Jahre teddymagie

Susanne: „Lieber Sammi! Herzliche Glückwünsche zum Blogjubiläum! Vor genau fünf Jahren ist der erste Beitrag bei teddymagie veröffentlicht worden! Ich habe hier ein Jubiläumsplakat mit einigen Informationen für Dich!

das Jubiläumsplakat

Sammi: „Fielen Dank Susanne. Das is wirklich ein tolles jubiläumsplakat! Du hast die schtatistikzahlen beschtimmt aus wördpress. 222 blogbeiträge in 5 jahren sint tatsächlich im schnitt 44,4 pro jahr. Bei 52 wochen im jahr gips schtatistisch nur 7,6 wochen ohne blogbeitrag. 998 bilder in 222 beiträgen sint im schnitt 4,5 bilder pro beitrag. Das kann sich sehen lassen.“

Der Starblogger Sammi

Susanne: „Das finde ich auch. Du bist wirklich ein sehr fleißiger Blogger mit großem Durchhaltevermögen. Ich frage mich manchmal wo Du immer wieder die neuen Geschichten hernimmst.“

Sammi: „Fielen Dank für die komplimente. Ich hap oft einfach glükk. Da sizz ich manchmal unt denk daß mir nix einfällt unt dann krieg ich zum beischpiel eine weinachskarte fon freunden geschikkt unt schon kann ich dazu was bloggen. Aber meistens paßiert bei uns halt was schpannendes unt schon hap ich mein tehma.“

Susanne: „Zum Glück leidest Du ja nicht oft an Schreibblockaden. Aber was machst Du, wenn Dir partout nichts einfallen will?“

Sammi: „Du hast recht. Wenn jemant an schreipblokkaden leidet sollte die person lieber keinen blog machen. Wenns bei mir mal eng wirt hap ich ja meine freunde. Wir sint bis jezz 2 autoren unt mit dir 6 autorinnen. Hier sind die 2 autoren:

Blacky unt ich sint die 2 autoren

unt hier sint die 6 autorinnen ohne dich. Es sint fon forne nach hinten unt fon links nach rechz: Pünktchen unt Zimti unt Hariod unt Grundi unt Osito Mercedes.“

die 6 autorinnen ohne Susanne

Susanne: „Lieber Sammi, Du hast großes Glück, dass Du so viele gute Freundinnen und Freunde hast und umgekehrt können die sich alle sehr glücklich schätzen, dass sie Dich haben. Zum Abschluss für den heutigen Blogbeitrag gibt es noch ein Foto von der gesamten Redaktion. Ich wünsche Euch allen eine schöne Jubiläumsfeier und nun HOCH die Tassen!“

die gesamte teddymagie-Redaktion

Grundis erstes tatuh

Grundi musste seit einiger zeit ein taip tragen weil sie ein loch im fell hatte.

Grundis loch im fell musste getaipt werden.
eigentlich waren es sogar zwei löcher nebeneinander

Als eine lösung kam eine transplantation fon hautfarbenem weichen leder in frage.

Fielleicht eine transplantation?

Grundis kommentar dazu war: „Ich finde das ist hautfarbener scheiß für ommas!“ Damit hatte sich die lösung erledigt.

Grundi hat dann gesagt daß sie ein totenkopftatuh will unt Susanne hat es ihr ohne narkose geschtochen.

Grundi hat jezz ein tatuh!

Grundi meinte daß das tatuhschtechen nichz für weicheier sei aber da sie kein weichei is hat sies gut überschtanden.

Ihr freunt Mekki is hin unt wek.

Mekki findet Grundis tatuh schpizze!

brantneuer sonderbericht wegen zuzuk fon drei asülantinnen

Susanne hat Teo besucht unt Osito Mercedes unt Schimmi haben sie begleitet. Susanne hatte drei guten freundinnen fon Fuxi die bei Teo wohnten schon for einer weile ferschprochen dass sie zu uns kommen könnten wenn sie sich zu sehr langweilen. Nun war es so weit.

Hier sind Klähr unt Rosi unt Klara bei ihrer Ankunft.

Klähr unt Rosi unt Klara

Die drei hatten eine aufregende fahrt hinter sich weil sie noch nie forher mit dem auto gefahren waren. Sie waren sich schnell einich unt meinen daß Osito Mercedes ein wirklich schönes auto hat.

Sie sint auch sonst bei manchen tehmen ziemliche grienhörner. Sie kannten kein internet unt keinen blog unt wußten nich daß man im fernsehprogramm ferpasste sendungen aufrufen kann. Sie lernen aber schnell.

Es gab ein turbulentes unt sehr freudiges wiedersehen mit den freundinnen unt freunden die schon forher zu uns gezogen waren. Außerdem kannten fiele fon uns sie auch fon unseren besuchen bei Teo und diejenigen fon uns die sie noch nicht kannten freuten sich darauf sie kennenzulernen. Nach einer durchkwatschten nacht mussten sie erst einmal ausgiebich schlafen.

erst mal eine runde schlafen

Heute habe ich dann mit jeder ein interwjuh geführt unt wir konnten manche fragen unt wünsche klären.

Das erste interwjuh habe ich mit Klähr geführt.

Hier bin ich im interwjuh mit Klähr

Ich: „Hallo Klähr – willkommen bei uns. Kannst du dich mal bitte für unseren blog teddymagie forschtellen?“

Klähr: „Für wen?“

Ich: „Wir haben eine weppseite im internet unt da bloggen wir unsere geschichten.“

Klähr: „Was bedeutet denn geschichten bloggen?“

Ich: „daß man die geschichte nicht auf papier schreipt sondern gleich ins internet.“

Klähr: „Kannst du mir das nachher mal zeigen?“

Ich: „Klar mache ich dann für euch alle drei auf einmal. Du bist ganz schön wißbegierich.“

Dann hap ich mit Rosi geschprochen. Wir finden Rosi hat ähnlichkeit mit der jungen Grundi.

gewisse ähnlichkeiten sint auffällich

Ich: „Hallo Rosi – willkommen bei uns. Wie gehz dir denn jezzt?“

Rosi: „Ich bin sehr glükklich daß ich jezt bei euch bin. Aber ich habe auch ein problem.“

Ich: „Was denn für ein problem?“

Rosi: „Als Sigrit noch lebte hatte ich auch so ne schleife wie Grundi. Unt dann is die hose fon Klara gerutscht unt Sigrit hatte nichz anderes unt hat meine schleife als gürtel für Klaras hose genommen.“

Ich: „Echt? Das is ja krass! Ist die immer noch um Klaras hose?“

Rosi: „Ja!“

Ich hap Klara gefragt unt nachgesehen unt tatsächlich war das Rosis schleife um Klaras bauch.

Rosis schleife gukkt unter Klaras ßwätschört for.

Susanne hat sich der sache dann angenommen unt die schleife gebügelt unt Rosi wieder umgebunden.

Rosi hat ihre schleife zurükk.

Rosi hat sich sehr bei mir bedankt unt ist jetzt rundherum zufrieden. Die ähnlichkeit mit der jungen Grundi ist nun noch offensichtlicher.

die ähnlichkeit ist jezt noch deutlicher

Dann habe ich mich noch mit Klara unterhalten.

Klara mit ohne hose

Ich: „Hallo Klara – willkommen bei uns. Wie gehz dir so?“

Klara: „Ich bin so froh daß ich die hose los bin. Die war mir immer schon fiel zu groß unt rutschte unt war unbekwehm. Ich findz mit ohne hose fiel angenehmer.“

die fiel zu große hose

Ich: „Kann ich gut ferschtehen. Ich will auch keine hose.“

Wir haben uns dann zu fünft for den biltschirm fon Susannes pehzeh gesezzt unt Pünktchen unt ich haben den drei zugezogenen das internet unt unseren blog erklärt. Die kamen ganz schön ins schtaunen.

morgentliches wörkaut im urlaup

Blacky hat selps im urlaup jeden morgen mit Martin sein wörkaut gemacht. Er hatte eine eigene Turnmatte unt hat manchmal schon auf Martin gewartet.

Warten auf den träningskumpel

Dann gings meisten mit liegeschtüzzen los.

liegeschtüzze
noch mehr liegeschtüzze

Dann kamen die ßitaps dran

ßitaps

unt zum schluß noch die latißimußzüge.

Martin hat Blacky beraten unt ihm gesagt daß er nach dem träning erst einmal kohlenhüdrahte essen soll. Zuerst hatten wir noch frische bananen.

gesunde kohlenhüdrate nach dem träning

Als die bananen alle waren mußte Blacky auf die forhandenen kohlenhüdrate ausweichen.

kohlenhüdrate nach dem träning

Das fanden wir dann auch sehr interessant – allerdings ohne das träning dafor. Blacky hat trozz des ganzen tränings immer noch keine mukkis. Aber er bleibt dabei weil er meint daß eine allgemeine fitneß auch was wert ist.