Der Fränzel auf reisen

Der sohn fon Susannes freundin Alexandra heißt Ih-en. Ih-en hat zu seiner geburt fon Susanne einen teddy geschenkt bekommen – den Fränzel. Der Fränzel ist immer genau so alt wie Ih-en. Das ist mit zurgeburt-teddys immer so – zumindest meistens. Susannes zurgeburt-teddy ist Teddy Teddybär, der jetzt bei Klaudija lebt unt Klaudijas zurgeburt-teddy ist Weisber der bei uns lebt. Im ersten blogpost hat Susanne erklärt warum die schwestern ihre teddys getauscht haben. Deswegen sind die aber auch die ausnahmen bei der gleichaltrichkeit mit zurgeburt-teddys. Teddy Teddybär ist genau so alt wie Susanne unt Weisber genau so alt wie Klaudija.

Der Fränzel fon Ih-en hat schon einige reiseerfahrung.

foll geschillt im liegeschtuhl
beim schpaziergang
beim haxe essen

Jezzt war er mit Ih-en wieder ferreist.

der Fränzel is ganz allein

Da saß er dann auf dem hotelbett unt da saß er und saß er.

er sizzt immer noch auf dem hotelbett

So langsam sieht man daß es ihm richtich langweilich is unt er sich einsam fühlt.

immer noch alleine

Wenn ich ihn da so einsam sizzen seh werd ich ganz traurich. Teddys sind sehr gesellige wesen unt brauchen immer gesellschaft. Zum glükk hat sich dann doch ein freunt gefunden unt die beiden konnten kuscheln unt sich unterhalten.

zu zweit ist es einfach schöner!

Besuch bei Teo

Wir haben am wochenende Teo besucht. Dießmal sint wir nicht geflogen sondern haben das auto genommen. Da is natürlich Osito Merzedes mitgekommen.

die reisegruppe fom besuch bei Teo

Osito Merzedes kennt sich gut mit autos unt autofahren aus. Sie hatte ja auch mit Susanne das auto apgeholt – sie hatte das im lezzten jahr in ihrem ersten blogbeitrag gepostet.

Osito kann ein paar sachen beim autofahren gar nicht leiden. Dazu gehören besonders geschwindichkeizbeschränkungen unt bauschtellen. Sie schäzzt es auch überhaupt nich wenn die autos die man überholen will keinen plazz machen. Sie sagt dann zu Susanne: „Mach doch den blinker raus.“ Unt wenn das nich hilft meint sie: „Ich würde jezzt lichthupe machen.“ Osito Merzedes müsste das alles gar nicht zu Susanne sagen weil die das fon ganz alleine macht. Susanne unt Osito Merzedes unt Blacky unt ich sint uns einich dass ordentlich schnell flizzen fiel schpaß macht.

Bei Teo hatten wir eine schöne zeit. Morgens gips immer körnerschlingel mit frischkäse unt marmelade. Nur am sontag gips lax mit scharlotte unt ei unt roastbief unt braten. Mittags gaps einmal griechisch unt einmal brötchen mit tatar. Am samstag gaps nachmittags kuchen. Wir haben ein halbes schtükk florentiner apfel unt ein halbes schtükk weixelkirsche ferdrükkt. Am sonntag hatte Teo dann die übrigen hälften für sich. Abents haben wir zusammen ein lekkeres schilliekonkarne gekocht. Dafon haben wir für Teo noch einige porzjohnen eingefroren. Da hat er was lekkeres auf tasche wenn sein mittagstischlieferant nichz gutes hat.

Außer lekkerem essen hatten wir natürlich auch noch gute geschpräche.

Zum apschied hat Teo gefragt op Osito Merzedes nicht eigentlich Osita Merzedes heißen müsste. Das ist eine kluge frage weil mädchen im schpanischen ja auf a enden. Wir haben auf der rükkreise darüber diskutiert. Das ergepnis is daß Osito Merzedes weiterhin so heißt wie immer. Erstenz will sie sich nich an einen neuen namen gewöhnen unt wir auch nich. Zweitenz heißt osito ja allgemein bärchen auf schpanisch – als eine art oberbegriff. Drittenz ist Merzedes ja eindeutich ein mädchenname unt passt also. Susanne ist als feministin der meinung daß man immer sehr gut aufpassen soll und mädchen oder frauen nicht mit männlichen bezeichnungen benennen soll. In Ositos fall meint sie aber auch daß der name so bleiben kann weil Osito Merzedes zusammen ein eigenname is unt weil Osito Merzedes schon immer so heißt.

Treffen mit freunden

Wir hatten seit fast fier monaten unsere freunde Bürokratis, Siggi unt Gerri nich mehr gesehen. Das lag an den kontaktbeschränkungen wegen des koronawirus. Zum glükk sint die forschriften jezzt bei uns wieder etwas lokkerer unt wir haben uns mit Klaudija unt unseren freunden getroffen.

Wir sint am hafen in ein restaurang gegangen unt hatten einen schönen tag.

entlich wiedersehen

Bei teddybären gipt es keine apschtanzregel weil wir immun gegen wirusinfekzjohnen sint. Also konnten wir uns in den arm nehmen. Teddybären gelten als kuscheltiere weil wir kuscheln sehr schäzzen. Das schlimmste für einen teddybär ist isolazjohn unt einsamkeit.

Das restaurang liegt direkt am wasser unt wir hatten ein schönes urlaupsfiehling – mitten in der schtatt.

urlaupsfiehling mitten in der schtatt

Zum glükk haben wir einen balkohn

Wegen dem wirus sint wir immer noch auf kulturnulldiät unt die liste unserer gutscheine wirt immer länger. Wir fertreiben uns die zeit bei diesem schönen wetter gerne auf dem balkohn.

Zum glükk haben wir wieder die richtige sorte eierlikör unt können auf dem balkohn in der sonne wieder eierlikörkoktails schlürfen.

eierlikörkoktail auf dem balkohn

Weißwein, sekt unt für Hertie bier schmekken auf dem balkohn auch gut.

weißwein auf dem balkohn
sekt auf dem balkohn
Hertie mag bier auf dem balkohn

Susanne sagt wir sint alkoholsüchtich unt fergnügungssüchtich. Dafon lassen wir uns nicht schtören!

gruntsäzzliche teddymagie überlegungen

Opwohl ich ein gourmand gourmet bin will ich kein fuhdblogger sein! Ich finde daß essensfotos fon Susanne oder mir ziemlich übel aussehen. Ich hatte das schon einmal geschrieben aber nun – kaum is kulturelle nulldiät – habe ich lezzte woche einen fuhdblog gepostet. Damit is jezzt schluss! Ich hap mir das noch mal angekukkt unt ich finde das sieht echt nicht lekker aus. Die profeßjohnellen essensfotografen haben jede menge schpezialleuchten unt das essen das sie fotografieren is meistens nicht mal gekocht sondern nur geßteilt unt fürs foto schön gemacht – genau wie bei moddels.

Andererseiz habe ich schon ein problem weil ja nicht nur kulturelle nulldiät herrscht sondern auch die bars unt restaurangs zu sint unt wir keine freunde treffen. Es liegt nicht daran daß ich deswegen keine tehmen habe über die ich schreiben könnte sondern an den fehlenden neuen fotos. Fotos sind DIE eihkätscher für einen blogbeitrak unt ohne eihkätscher kommt so ein beitrak nicht so gut an. Ich überleg noch op ich fotos aus meinem fundus nehme oder op ich mir fon Susanne etwas zeichnen lasse. Ich weiß noch nicht was ich mache damit teddymagie schön bunt unt fielfältich bleibt.

der eihkätscher für heute

leider doch noch weitere tükken

Leider is mein wunsch „keine weiteren tükken des alltags“ nicht in erfüllung gegangen. Ich will aber der reihe nach erzählen.

Die erbsensuppentükke hat nach 13 schtunden kochzeit ein gutes unt schmakkhaftes ende genommen – in unseren beuchen.

das war die erbsensuppe nach unserem durchhaltefermögen von 13 schtunden
da war ordentlich fleisch drin

Meine iehmail is inzwischen auf dem neuen notebukk auch eingerichtet unt funkzjohniert. Susanne hat sich tagelang mit dem söpport auseinandergesezzt unt nun klapptz.

Dann kamen aber neue tükken des alltags auf uns zu.

Unsere näxten opernferanschtaltungen sint apgesakt! Wir hatten karten für Rigoletto unt Schwanda der dudelsakkfeifer unt dann das – hap ich noch nie erlept! Wir haben Schwanda ferschoben unt für Rigoletto eine gutschrift bekommen.

Susanne sakt das is jezz schtrenge kulturnulldiät. Ich hätte das nie gedacht daß das passiert.

Gestern abent haben wir aber esskultur genossen. Wir waren bei unseren freunden eingeladen. Es gap fiel zu erzählen unt fiele lekkere sachen zu essen.

Zur forschpeise hatten wir fischsuppe. Zum hauptgericht lammkeule mit grünen bohnen mit basilikum unt bratkartoffeln unt scharlottensoße – sehr lekker. Zum nachtisch gaps noch pannakotta mit himbeersoße.

Susanne hat einen schnappschuss fon uns gemacht:

einfach ein schnappschuss

Dann haben wir uns aber noch einmal ordentlich hingesezzt damit alle gut zu sehen sint.

jetzt ein ordentliches gruppenbilt

Ich bin mir nicht sicher dass es keine weiteren hiopsnachrichten geben wirt. Zum glükk können teddybären keine wirusinfekzjohnen bekommen. Ich wünsche aber allen anderen dass sie nix kriegen unt wenn doch dann nur ganz leicht!

Forsäzze zum neuen jahr

Ich halte gar nichz forn forsäzzen für das neue jahr. Ich finde jedes jahr schön unt bin immer geschpannt was so neues passiert.

Im lezzten jahr hatten wir einige heileiz. Ich fand den zuzuk fon Fuxi unt Kleinerbär am besten.

Aber auch sonz gaps schöne sachen – fiele opernbesuche unt besuche fon freunden unt der 150. blogbeitrag bei teddymagie unt schöne reisen mit iebeikfahren unt lekkere sachen.

Wir teddybären machen auch nich so ein gedönz um silwester. Wir merken gar keinen unterschied zwischen einem alten unt einem neuen jahr. Wir können uns auch nicht forschtellen daß irgendjemand den unterschied merkt. Mit einem kalender unt einer uhr gehtz aber. Dann kann man sagen: jezz ist das alte jahr forbei unt das neue hat angefangen – aber merken tut mans nich!

Mit Blauermaus im schpanischen restaurang

Wir waren mit Susanne unt Martin unt Sabine unt Jörg unt Melwin im schpanischen restaurang ferapredet. Eigentlich gehen immer Blacky unt ich mit dahin. Dieses mal hat Kleinerbär gefragt op er nich auch mitkann. Das gap ein ziemliches dilemma weil Susanne unt Martin nicht mit drei teddies ins restaurang gehen wollten. Da hat Blacky tatsächlich fon sich aus gesagt dass er zuhause bleipt unt daß Kleinerbär an seiner schtelle mitgehen darf. Ich fant das sehr großherzich fon Blacky! Er ist schon wirklich ein super guter freunt!

mein superfreunt unt ich

So ist Kleinerbär zu einem schönen restaurangbesuch gekommen. Blauemaus war auch wieder dabei.

Kleinerbär, Blauemaus unt ich im schpanischen restaurang

Wir haben sehr fiele tapas gegessen. Besonders lekker fant ich die hühnerbrust mit schorißo unt das eis zum nachtisch.

nuhgat- unt haselnusseis

Für unser näxtes treffen haben wir uns in einem griechischen restaurang ferapredet in dem es griechische tapas geben soll.

Wir haben den megahasen!!!

Martin hat uns unseren wunsch erfüllt unt am osterdienztag einen schokohasen für die hälfte fom preis gekauft. Er hat aber nicht irgendein schokohäseken gekauft sondern einen megahasen mitgebracht. Der wiekt 500 gramm unt ist beeindrukkent groß. In sammiäkwiewalenten entschpricht er 13einhalp mal meinem gewicht. So nen großen schokohasen hatten wir noch nie!

der megahase wie er ankam

Die ferpakkung haben wir gleich apgemacht unt uns dann ers mal ne runde schtill gefreut unt größenfergleiche angeschtellt.

Wir haben wirklich großes glükk!
Kleinerbär begrüßt den megahasen
Er is sogar größer als Blacky

Wir haben dann Zimti unt Fuxi unt Hariod unt das erdfrauchen Frieda mit der bewachung beauftragt.

Blacky diskutiert mit den bewacherinnen.

Jezz sint wir dabei eine ferzehrschtrategie zu erarbeiten. Wir sint uns alle einich dass es sehr balt mit dem ferzehr des schokohasen losgehen soll. Wir sint uns auch einich daß wir bei den ohren anfangen. Dabei gibt es mehrere opzjohnen.

Wenn die ohren hohl sint werden wir beschtimmt schon balt weiteressen wollen unt wir können das loch mit alufolje apdekken. Dann kommen wir immer bei schokihunger leicht ran unt lassen dem schikksal seinen lauf.

Wenn die ohren foll mit schoki sint werden wir ziemlich lange brauchen um sie aufzuessen. Martin hat forgeschlagen daß wir in diesem fall den rest des schokohasen in alufolje einpakken unt ihn im kühlschrank lagern. Das hat den nachteil daß wir alleine nicht mehr rankommen wenn die ohren wek sint unt schokihunger kommt.

Wir können aber auch an den ohren anfangen zu essen unt uns überhaupt nicht darum kümmern op sie foll oder hohl sint unt es dann einfach laufen lassen. Das ist meine beforzugte ferzehrschtrategie!

ein ruiges wochenende

Ich hap heute überhaupt keine neuichkeiten unt keine sensazjohnen zu berichten. Wir schillen unt kukken glozze unt essen lekkere sachen unt trinken was feines.

Gestern abent gaps tessiner risotto mit schteinpilzen unt dazu eine rinderruhlade. Das war forzüglich lekker. Ich hap aber keine fotos dafon weil wir essen nicht fotografieren können. Das ist eine kunst für sich – essen so zu fotografieren daß es lekker aussieht. Ich esse aber lieber als daß ich das essen fotografiere. Das wirt dabei nur kalt unt schmekkt dann nich mehr so lekker.

Heute abent gips bakkhähnchen aus dem ofen mit pimjentosdepadron. Das essen wir gerne am sontag weil Susanne unt Martin am samstag auf dem markt gute hähnchen kaufen können die nicht im hähnchenknast aufgewaxen sint sondern draußen rumlaufen durften. Die pimjentosdepadron haben wir in schpanjen kennen gelernt. Jezt kann man die auch hier kaufen. Es sind kleine grüne paprikaschoten die in der fanne braun gebraten werden. Dann kommt noch grobes salz drauf unt fertich. Sie passen gut zum bakkhähnchen.