Mein allererster urlaup

Sammi kann heute nicht bloggen weil er keinen rechner hat weil wir den mitgenommen haben. Ich hab ja auch schon erfahrung mit dem bloggen unt deshalp übernehme ich das heute. Es geht sowieso um uns.

Wir sint gestern in urlaup gefahren. Wir sind Susanne unt Zimti unt Fuxi unt Grundi unt Hariod unt ich. Ich bin das erste mal ferreist unt war am freitag so aufgeregt daß ich gekräuselte holzwolle hatte. Das is ein ganz komisches gefühl zwischen freude unt schpannung unt unsicherheit wie das alles so geht.

Am freitag haben wir ersmal koffer gepakkt.

Alle bikinis müssen in unseren rukksakk.
Der rukksakk is foll aber es passen alle rein.

Am samstag hatten wir eine lange anreise. Ers hat uns Martin zum flughafen gefaren. Dann gings mit dem flugzeuk nach Palma de Majorka. Fom flughafen sint wir dann noch mit dem buß über die insel gefahren befor wir dann in umserem apartment angekommen sint. Ich war forher noch nie im außlant. Die schprechen schpanisch hier.

angekommen

Wir haben ein schönes großes apartment mit einem großen balkon direkt am meer.

Meine freundinnen haben mir gesagt daß wir als allererstenz ein nakktfoto an unsere freunde unt freundinnen zuhause schikken müssen. Das haben wir als erstes erledicht.

unser nakktfoto

Susanne hat die bikinis ferteilt.

Außer Hariod hat jede ihren bikini bekommen.
Susanne hat uns beim anziehen geholfen.

Ab da hatten wir ein föllich geschilltes urlaupsfiehling. Wir sizzen auf dem balkon unt kukken aufs Mittelmeer. Ich hab gestern zum ersten mal das meer gesehen unt bin sehr beeindrukkt. Es hat wellen unt glizzert – tagsüber in der sonne unt nachz im follmont. Wir können fon unserem balkon Susanne beim schwimmen zusehen.

Wenn Susanne wek geht sezzen wir uns auf die lehne fom sofa unt können weiter aufs meer kukken.

Wir haben auch drinnen einen guten aussichzplazz.

Heute is unser erster richtiger follschtändiger urlaupstag unt wir haben ihn mit einem tee in einer passenden schtielsicheren majorkatasse begonnen.

ein gute morgen tee

Eins schteht jezz schon fest. Ich finde urlaup klasse.

Großes operndrama

Blacky unt Susanne unt Martin unt ich waren gestern in der oper unt haben Ödipeh gesehen. Das war ganz großes operndrama.

das bühnenbilt

Die oper is von Schorsch Eneskuh unt es ist seine einzige. Sie is fon 1936 unt handelt fon dem schrekklichen schiksal fon Ödipus. Ich geb hier nur eine kurze zusammenfassung.

Ödipus weiß fon der götterprofezeihung dass er seinen fater töten unt mit seiner mutter schlafen wirt. Das will er natürlich auf alle fälle ferhindern unt deshalp ferläßt er seine heimat. Er weiß zu diesem zeitpunkt noch nich daß er gar nicht das leipliche kint fon seinen eltern is weil die ihn kurz nach seiner geburt wegen der profezeihung ausgesezzt haben. Auf seiner reise wirt er überfallen unt wehrt sich unt tötet dabei La-ihjos. Das is natürlich sein fater, was Ödipus aber nich weiß. Er lößt dann das räzel der ßfinx unt befreit damit Teben fon der pest. Zur belohnung bekommt er die königin Jokaste zur frau. Das is natürlich seine mutter, was Ödipus aber auch nich weiß. Dann kommt es wegen einiger zeugen unt den aussagen des blinden sehers raus was wirklich passiert is. Ödipus is föllich ferzweifelt unt reißt sich die augen raus. Das war auf der bühne wirklich sehr dramatisch. Er irrt dann umher unt erkennt irgentwann daß er apsichtlich gar nichts böses gemacht hat sondern daß ihm die götter übel mitgeschpielt haben. Er kann dann doch noch in frieden schterben.

Wir haben dieses mal nicht im ersten rang in der ersten reihe gesessen weil der erste rang für den kohr reserwiert war. Wir hatten dieses mal unsere pläzze im parkett in der ersten reihe. Wir konnten so mal in den rang raufgukken.

blikk fon der ersten reihe im parkett nach oben

Wegen der wierenschuzzregeln waren wieder fiele pläzze freigehalten unt wir haben uns den neben Susanne geangelt.

Im parkett in der ersten reihe haben wir einen sizz für uns.

Beim ausgang gab es diesmal tatsächlich pralinen die bärenkugel heißen unt noch dazu aus follmichschoki sint. Die gibs heute nachmittag.

unsere opernbärenkugel aus follmilchschoki

Klara is schtolze bikiniträgerin

Am lezten mittwoch waren Klaudija unt Siggi unt Bürokratis bei uns. Klaudija hat den bikini für Klara mitgebracht. Die war echt super aufgeregt.

Der bikini war als geschenk eingepakkt.

Sie hat fast das geschenkbant nicht aufgekricht – aber dann doch.

entlich aufgekricht

Sie hat ihre bluse ausgezogen unt zuerst das bibinihößchen anprobiert.

es paßt!

Was ein glükk! Das hößchen paßt unt sieht super ßexie aus! Klara hat Klaudija einen kuß gegeben unt das bikinioberteil angezogen.

das oberteil paßt auch!

Nun ist das glükk perfekt. Klaras bikini paßt wie maßgeschneidert unt Klara is föllich häppi!