Fortschrittzbericht nach einer woche träning

Jezzt hap ich schon eine ganze woche regelmäßich träniert. Das träning macht mir fiel schpaß aber leider hatte ich noch nich einmal muskelkater.

Ich fang jedes wörk-aut mit aufwärmübungen an der schprossenwant an.

aufwärmübung an der schprossenwant

Dann mach ich sit-apps unt hantelträning unt latzüge. Martin hat mein träningsprogramm um liegeschtüzze erweitert.

liegeschtüzze
noch mehr liegeschtüzze

Wir tränieren eine gute schtunde ohne lange pausen. Trozdem hap ich keinerlei muskelkater opwohl ich wirklich sehr gerne mal einen haben will.

Heute haben wir meine witalwerte erhoben.

Erst mal meine Größe:

ich kann so rum nicht alleine schtehen.
So rum gings besser.

Ich bin 23 zentimeter groß.

Dann mein Gewicht.

Wiegen

Ich wiege 159 gramm.

Aus der größe unt dem gewicht haben wir meinen bmi das ist mein boddimaßindex berechnet. Dazu muss man das gewicht in kilogramm (bei mir sint das 0,159 kilogramm) durch die größe zum kwadrat in metern (bei mir sind das 0,23 meter zum kwadrat) teilen. Mein bmi ist genau 3! Das ist ein sehr guter wert! Martins bmi ist natürlich fiel größer weil er ja fiel größer is unt fiel mehr wiegt als ich aber sein bmi is auch ok.

Dann haben wir mit der körperfettwaage meine muskelmasse gemessen.

messen der muskelmasse

Sie ist leider null. Auch nach einer woche träning ist sie null. Jezzt ist auch klar warum ich keinen muskelkater kriege.

Zum schluß kam dann noch der fettanteil dran.

messen des körperfettanteils

Mein körperfettanteil ist auch null. Ansich ist ein kleiner wert beim körperfettanteil gut aber so klein sollte er dann doch nicht sein.

Wir haben keine waage mit der man den holzwollenanteil messen kann. Ich wette da hap ich fiel mehr als Martin!

Mein erstes wörk-aut in der mukkibude

Ich haps geschafft! Entlich! Ich wollte schon immer in die mukkibude, aber Martin hat mich nie mitgenommen. Er meint daß man in holzwolle keine mukkis tränieren kann. Das werden wir ja jezzt sehen.

Martin träniert zuhause weil die mukkibude wegen korona zu hat. Ich hap die gelegenheit genuzzt unt habe auch mit dem träning angefangen. Ich hap meine fliege ausgezogen unt schon war ich träningsbereit.

Wir haben die träningsmatte ausgerollt, die hanteln unt das terrabant bereit gelegt unt los gings.

Geschtartet hap ich mit sitapps.

sitapps an der hantel
noch mehr sitapps an der hantel

Ich hap ers mal drei säzze mit 10 wiederholungen gemacht.

Dann hantelträning für die arme.

Hantelträning

Ehrlich gesagt hap ich die hantel nich hochgekriegt. Noch nich! Ist ja der erste träningstag.

Mit den latzügen an der schprossenwant bin ich schon besser klargekommen.

arbeit an der schprossenwant

An die arbeit mit dem terrabant muss ich mich auch ers gewöhnen. Das bant ist für mich ziemlich lang unt breit. Susanne will mal sehen op sie ein passenderes für mich hat.

die terrabantnuzzung muss ich noch optimieren

Nach fier übungen war ich ers mal fertich unt sehr zufrieden. Schport macht hunger unt wir haben nach dem träning ordentlich reingehauen. Martin sagt ich soll nach dem träning zuerst kohlenhüdrate unt dann eiweiß essen. Hap ich gemacht.

Ich hap Martin dann gefragt op er mein pörsenell träner wirt unt er hat zugesagt! Sogar ohne honorar!

wanderurlaup unt radelurlaup gemischt

Wir haben einen schönen urlaup gemacht. Wir – das sint außer Susanne unt Martin Grundi unt Mekki, Pünktchen unt Berri, Blacky, Kleinerbär unt ich. Kleinerbär war zum ersten mal in urlaup unt jezz isser ein begeisterter urlaubär!

Wir sint wieder gewandert

Kleinerbär unt ich beim wandern

unt wir sint dieses mal auch radgefahren. Damit wir beim radfahren nich aus dem korb geschleudert werden wenns mal richtich schnell wirt oder wenn Susanne über einen hupper fährt war eine sicherheizmaßnahme notwendich.

Wir haben einen sicherheizbeutel gekriekt.

sicherheizbeutel mit sizzkissen

Der is auf einer seite durchsichtich so daß wir rauskukken können.

mit aussicht

Radeln finden Blacky, Kleinerbär unt ich gut.

Wir drei radler passen rein.

Bei schönen wetter radeln wir in einem kabriosicherheitsbeutel.

kabriosicherheitsbeutel

Bei Regen schließen wir das dach.

Regenschuzz

Wir haben iehbeiks gemietet. Bei denen kann man eine elektrische unterschtüzzung einschalten wenns bergauf geht oder wenn man müde wirt. Das war unser erster urlaup mit iehbeiks unt wahrscheinlich machen wir das wieder.

Außer der schportlichen äkschen haben wir im urlaup aber auch die kulinarischen schpezjahlitäten genossen. Das schreip ich im näxten blog.

schport macht schpas unt hungrich

Wir hatten besuch fon Bürokratis unt Siggi. Bürokratis hat sein skäjtbort mitgebracht unt wir haben fiel geskäjtet.

Klaudija unt Susanne haben uns eine rampe gebaut unt wir haben das runterfahren trehniert. Man kriekt ganz schön schpieht auf so einer rampe  – ich noch mehr als Büro weil ich schwerer bin.

Hier fährt Bürokratis das erste mal alleine die rampe runter

 

unt hier ist mein erster schturz

unt dann krieg ich es gut hin

Dann haben sich auch unsere freunde intereßiert unt wir bekamen puplikum. Das hat dann fiel schpaß gemacht.

Wir haben uns dann ausgeruht unt für den tag hatte das skäjtbort erst mal ruhe.

Ich habe festgeschtellt dass schport echt hungrich macht.

 

tappas beim schpanjer unt fortschritte beim skäjten

Wir waren mit freunden beim schpanjer tappas essen. Ich mag sehr gerne tappas weil ich fielfalt beim essen sehr schäzze. Ich finde es besser wenn ich fiele unterschiedliche sachen zum probieren habe als wenn ich nur ein hauptgericht bekomme. Die freunde fon Susanne unt Martin hatten eine blaue maus mit die auch tappas essen wollte.

Auf dem bilt sieht die maus gar nicht so blau aus wie in echt. Da ist sie fiel blauer. Wir haben natürlich den dummen wizz mit ihr gemacht als sie ankam unt haben sie gefragt op sie schon blau ist. Sie kannte das schon unt ist drüber wekgegangen – kuhle reakzjohn!

Bürokratis hat mir fotos geschikkt wie er skäjtet. Er üpt fleißich unt ich hap auch angefangen täglich zu üben damit er mir nicht dafon fährt wenn wir uns das näxte mal treffen.

Ich finde das sieht echt profeßjonell aus wie Bürokratis auf dem bort fährt. Siggi unt Trio schtaunen nicht schlecht.

So kommt Büro echt groß raus!

Er kann auch schon aus foller fahrt profeßjonell schtoppen unt geht dann foll in die schieflage – SUPER Büro!!

 

Skäjtbortfahren

Ich habe ein weinachzgeschenk bekommen! Ich hap gar nich damit gerechnet weil wir nie weihnachzgeschenke bekommen aber dieses mal war es anders.

Ich hap gleich mal ausprobiert op ichs gut transportieren kann.

Und dann hap ich erste fahrfersuche gemacht.

Das ging prima und mit dem schtoppen komme ich auch klar.

Ich hap gleich an meinen freunt Bürokratis gedacht unt dachte dass der beschtimmt auch großen schpaß an einem skäjtbort hätte. Susanne unt Martin unt ich haben dann gleich am näxten tag noch eins besorkt.

Beim ersten treffen mit Bürokratis und Siggi haben wir ihm sein skäjtbort übergeben. Er war ganz schprachlos for freude.

Wir haben dann ein wenich fachgesimpelt unt ich habe Büro unt Siggi fon meinen skäjtererfahrungen erzählt.

Büro hat es dann auch ausprobiert.

Schtoppen hat er auch geüpt.

Jetzt sint wir schtolze skäjtbortbesizzer unt werden demnäxt eine skäjtrampe bauen.

 

fußballträning

Lezzte woche hat uns Sabine zwei fußbälle unt zwei dosen mit erfrischungsgetränken für nach dem träning mitgebracht. Sabine ist eine freundin fon Susanne unt Martin unt liest regelmäßich den teddymagie-blog.

Wir haben dann erst einmal eine mannschafft zusammen geschtellt.

Dann haben eine potenzjalanalüse für teddyfußballer gemacht. Das ergepnis war nicht so doll. Bürokratis unt Beppo haben keine füße unt ich hap füße aber keine beine. Schimmi, Siggi, Berri unt Kleinpädington haben beine unt füße. Kleinpädington hat schtiefel an unt kann damit richtich doll kikken.

Am begeistersten war Blacky.

Den wollten wir aber nicht in der mannschafft haben weil das risiko für uns kleine bären fiel zu groß ist dass der uns mit wekkikkt.

Blacky liept äkschen unt findet fußballschpielen toll – aber nicht ohne mannschafft.

Dann fing das träning an unt wir haben torschüsse geüpt.

Manchmal hatz geklappt.

Dann haben Büro unt ich kieper geüpt.

Wir waren alle föllich fertich unt mussten uns ausruhen unt die erfischungsgetränke trinken.

Nur Blacky meinte er hätte noch kondizjon für weitere drei schtunden.