wieder ein opernfergnügen

Gestern abent waren Bürokratis unt Siggi unt Blacky unt ich mit Klaudija unt Susanne in der oper. Wir haben aufschtieg unt fall der schtatt Mahagonni gesehen. Es war ein großes opernfergnügen.

Geschtartet haben wir mit einem aperitief for der forschtellung.

unser aperitief mit nur einem halben Siggi
hier sint alle drauf

Wir hatten wieder unsere apsoluten lieplinkspläzze mit super blikk auf die bühne.

super blikk auf die bühne unt in den orkestergraben
unser apsoluter lieplinksplazz

Die oper is fon Kurt Weil unt die texte hat Bertolt Brecht geschrieben. Es geht darum daß in der wüste die schtatt Mahagonni fon der witwe Bekwik unt Dreifaltichkeizmoses unt Fätti gegründet wirt. Die wollen damit fon den goltgräbern ordentlich gelt apzokken. Ers funkzoniert das auch aber dann wirtz schwierich. Dann kommen fier holzfäller aus Alaßka nach Mahagonni unt es wirt das gesezz eingeführt daß alles erlaupt is wenn man dafür bezahlt. Jezz gehz richtich los mit fressen unt sex unt boxen unt saufen. Jim Mahoni is der hauptholzfäller unt der kricht mächtich ärger weil er alle zum saufen einläht unt nicht bezahlen kann. Es wirt dramatisch als sich ein mörder fon seiner schtrafe frei kaufen kann aber Jim nich weil er pleite is. Jim wirt fon seinen freunden unt fon seiner proßtituiertenfreundin Jenni im schtich gelassen unt hingerichtet. Dann kommt Gott in die schtatt Mahagonni unt will die schtätter in die hölle ferdammen. Die schpielen aber nich mit unt wollen nich in eine andere hölle unt dann geht Mahagonni unter.

Die musik is teilweise sehr bekannt. Zum beischpiel der alabamaßong unt das schtükk „wie man sich bettet so liegt man“. Es iß aber auch sehr ernst unt nimmt einen mit.

In der pause haben wir einen ßnäkk unt etwas zu trinken gehapt.

unser pausenßnäkk

Der ßnäkk war ein glaß mit pumpernikkelschtükkchen mit einer ßauerkriem unt etwas lax. Den gibs jezz anschtatt der laxhäppchen fon früher. Der neue ßnäkk schmekkt lekker aber wir finden daß zu wenich lax drin is. Wir haben aber aufgegessen.

alles ferpuzzt

Nach der forschtellung sint wir noch einen trinken gegangen unt haben uns einen flammkuchen geteilt.

A wonderful gift from Eirini

Ich hap was tolles fon Klaudija gekrigt die das fon Eirini gekrigt hat. Eirini schpricht nur englisch (außer griechisch) unt daher macht Klaudija heute hier die gastbloggerin. Ich übergebe:

Eirini got to know my boy bears in our holidays. She loved them at once and asked if there are girl bears too. I showed her the side of teddymagie.de and she loved it too. Then she promised to fix a chain for a girl bear and asked wich color she would like – and she did.

the beautiful chain

Back at home all the boy and girl bears met and Klara got her gift of Eirini. She was very exited.

Klara gets the gift

Very carefully Klara unpacked the gift.

unpacked

Klaras first words: „Wow – it is so beautiful!!!“ I showed her how to put it on and how she can change the length. Klara quickly understood and put it on.

proud Klara with her new chain

Klara went to the mirror and had a look and was fascinated. Back on the table three of her friends started with admiring her. So did all of her girl friends.

The first three followers of the new influencer bear girl.

Unsere urlaupsreise is beendet

Wir sint gestern abent aus Majorka zurükk gekommen. Wir hatten eine sehr schöne Mädelsreise.

Mit dem wetter hatten wir nicht ganz so fiel glükk. Da unser balkon aber zum teil überdacht war konnten wir immer draußen sizzen unt brause trinken.

brause trinken auf dem balkon

Unsere schtimmung war die ganze zeit sehr fröhlich unt wir haben uns sehr gut amüsiert.

Wir hatten auch eine schpannende beopachtung. Als wir ankamen hatten wir eine schtolze palme for dem balkon.

unsere schtolze hauspalme

Zwei tage for unserer abreise war es etwas bedekkt.

unsere palme bei bewölktem himmel

Dann kam der palmjehro unt wurde an der palme hoch gefahren. Er fing auch gleich an zu arbeiten.

der palmjehro am anfang seiner arbeit

Dann war er mit der ersten seite fertich.

erste seite fertich

unt es ging weiter

der palmjehro ist sehr fleißich

unt dann war er fertich

die palme nach der behantlung

Unsere schtolze palme sah danach ein wenig gerupft unt gar nich mehr so schtolz aus. Wir glauben aber daß die palme die behantlung nicht zum ersten mal hatte unt gehen dafon aus daß sie im näxten jahr wieder eine schtolze palme is.

Am tag for unserer apreise ging es dann wieder mit dem umziehen unt kofferpakken los.

Susanne hat unsere anziehsachen ferteilt.

koffer pakken

Es gab das zweite nakktbilt des urlaups.

zweites nakktfoto

Unt dann war das erledicht.

der koffer is gepakkt

Gestern sint wir dann die ganze zeit in der tasche gewesen. Wir mussten um 10 uhr formittags aus dem apartment raus unt waren um halp zehn abenz zuhause. Das war ziemlich ätzent. Ich finde daß anreisen unt apreisen echt fürn arsch sint.

Was ich aber am döfsten finde is diese ansage fom flugkapitän: in dem höxt unwahrscheinlichen fall einer flugzeukewakuhierung bleibt das hantgepäkk an bort! Ich bin das hantgepäkk unt Hariod unt Zimti unt Fuxi unt Grundi sint auch das hantgepäkk. Wir haben Susanne gefragt was sie dafon hält. Der is aber auch nix eingefallen außer darauf hinzuweisen daß flugzeukewakuhierungen eben höxt unwahrscheinlich sint. Ich flieg nich so gerne! Aber urlaup finde ich toll unt näxtes jahr fahr ich wieder mit auf die mädelsreise nach Majorka.

Sehr toll war auch die begrüßung zuhause. Susanne hat fon Martin einen tollen schtrauß blumen bekommen.

super blumen für Susanne

Unt für uns gabs eine willkommenspartie mit allem zipp unt zapp.

ein großes willkommensfest

Mein allererster urlaup

Sammi kann heute nicht bloggen weil er keinen rechner hat weil wir den mitgenommen haben. Ich hab ja auch schon erfahrung mit dem bloggen unt deshalp übernehme ich das heute. Es geht sowieso um uns.

Wir sint gestern in urlaup gefahren. Wir sind Susanne unt Zimti unt Fuxi unt Grundi unt Hariod unt ich. Ich bin das erste mal ferreist unt war am freitag so aufgeregt daß ich gekräuselte holzwolle hatte. Das is ein ganz komisches gefühl zwischen freude unt schpannung unt unsicherheit wie das alles so geht.

Am freitag haben wir ersmal koffer gepakkt.

Alle bikinis müssen in unseren rukksakk.
Der rukksakk is foll aber es passen alle rein.

Am samstag hatten wir eine lange anreise. Ers hat uns Martin zum flughafen gefaren. Dann gings mit dem flugzeuk nach Palma de Majorka. Fom flughafen sint wir dann noch mit dem buß über die insel gefahren befor wir dann in umserem apartment angekommen sint. Ich war forher noch nie im außlant. Die schprechen schpanisch hier.

angekommen

Wir haben ein schönes großes apartment mit einem großen balkon direkt am meer.

Meine freundinnen haben mir gesagt daß wir als allererstenz ein nakktfoto an unsere freunde unt freundinnen zuhause schikken müssen. Das haben wir als erstes erledicht.

unser nakktfoto

Susanne hat die bikinis ferteilt.

Außer Hariod hat jede ihren bikini bekommen.
Susanne hat uns beim anziehen geholfen.

Ab da hatten wir ein föllich geschilltes urlaupsfiehling. Wir sizzen auf dem balkon unt kukken aufs Mittelmeer. Ich hab gestern zum ersten mal das meer gesehen unt bin sehr beeindrukkt. Es hat wellen unt glizzert – tagsüber in der sonne unt nachz im follmont. Wir können fon unserem balkon Susanne beim schwimmen zusehen.

Wenn Susanne wek geht sezzen wir uns auf die lehne fom sofa unt können weiter aufs meer kukken.

Wir haben auch drinnen einen guten aussichzplazz.

Heute is unser erster richtiger follschtändiger urlaupstag unt wir haben ihn mit einem tee in einer passenden schtielsicheren majorkatasse begonnen.

ein gute morgen tee

Eins schteht jezz schon fest. Ich finde urlaup klasse.

Großes operndrama

Blacky unt Susanne unt Martin unt ich waren gestern in der oper unt haben Ödipeh gesehen. Das war ganz großes operndrama.

das bühnenbilt

Die oper is von Schorsch Eneskuh unt es ist seine einzige. Sie is fon 1936 unt handelt fon dem schrekklichen schiksal fon Ödipus. Ich geb hier nur eine kurze zusammenfassung.

Ödipus weiß fon der götterprofezeihung dass er seinen fater töten unt mit seiner mutter schlafen wirt. Das will er natürlich auf alle fälle ferhindern unt deshalp ferläßt er seine heimat. Er weiß zu diesem zeitpunkt noch nich daß er gar nicht das leipliche kint fon seinen eltern is weil die ihn kurz nach seiner geburt wegen der profezeihung ausgesezzt haben. Auf seiner reise wirt er überfallen unt wehrt sich unt tötet dabei La-ihjos. Das is natürlich sein fater, was Ödipus aber nich weiß. Er lößt dann das räzel der ßfinx unt befreit damit Teben fon der pest. Zur belohnung bekommt er die königin Jokaste zur frau. Das is natürlich seine mutter, was Ödipus aber auch nich weiß. Dann kommt es wegen einiger zeugen unt den aussagen des blinden sehers raus was wirklich passiert is. Ödipus is föllich ferzweifelt unt reißt sich die augen raus. Das war auf der bühne wirklich sehr dramatisch. Er irrt dann umher unt erkennt irgentwann daß er apsichtlich gar nichts böses gemacht hat sondern daß ihm die götter übel mitgeschpielt haben. Er kann dann doch noch in frieden schterben.

Wir haben dieses mal nicht im ersten rang in der ersten reihe gesessen weil der erste rang für den kohr reserwiert war. Wir hatten dieses mal unsere pläzze im parkett in der ersten reihe. Wir konnten so mal in den rang raufgukken.

blikk fon der ersten reihe im parkett nach oben

Wegen der wierenschuzzregeln waren wieder fiele pläzze freigehalten unt wir haben uns den neben Susanne geangelt.

Im parkett in der ersten reihe haben wir einen sizz für uns.

Beim ausgang gab es diesmal tatsächlich pralinen die bärenkugel heißen unt noch dazu aus follmichschoki sint. Die gibs heute nachmittag.

unsere opernbärenkugel aus follmilchschoki

Klara is schtolze bikiniträgerin

Am lezten mittwoch waren Klaudija unt Siggi unt Bürokratis bei uns. Klaudija hat den bikini für Klara mitgebracht. Die war echt super aufgeregt.

Der bikini war als geschenk eingepakkt.

Sie hat fast das geschenkbant nicht aufgekricht – aber dann doch.

entlich aufgekricht

Sie hat ihre bluse ausgezogen unt zuerst das bibinihößchen anprobiert.

es paßt!

Was ein glükk! Das hößchen paßt unt sieht super ßexie aus! Klara hat Klaudija einen kuß gegeben unt das bikinioberteil angezogen.

das oberteil paßt auch!

Nun ist das glükk perfekt. Klaras bikini paßt wie maßgeschneidert unt Klara is föllich häppi!

Klara hätte gerne einen bikini

Susanne unt die teddymädels haben wieder einmal ein sehr schönes apartment auf Majorka gebucht. Die mädelsreise wirt im september schattfinden unt Klara darf mit. Klara hat sich die bilder der lezzten majorkamädelsreisen angekukkt unt festgeschtellt daß alle außer Hariod bikinis haben unt zwar alle rote mit weißen punkten. Zimti hat Klara erzählt daß die bikininäherin Klaudija is unt daß Klaudija for der lezzten reise alle gummis an den bikinihößchen erneuert hat. Klara hat sich ein herz gefaßt unt Klaudija gefragt op sie ihr auch so einen schönen roten bikini mit weißen punkten nähen kann. Klaudija hat ja gesagt. Sie wußte aber noch nicht op sie noch genug roten schtoff mit weißen punkten hat.

Zur forsicht haben Klaudija unt Klara in die schtoffkiste fon Susanne gekukkt.

suchende blikke in die schtoffkiste

So richtich hat kein schtoff gepaßt. Einer kam aber doch in frage. Das war der aus dem Trios hose is.

ein möglicher bikinischtoff

Weil der bikini ja sehr knapp is hatte Klaudija bedenken daß er dann nur einfarbich rot würde. Es gap noch einen alternatiefschtoff.

noch ein alternatiefschtoff

Bei diesem schtoff hatte Klaudija die bedenken daß der bikini dann geschtreift würde weil die punkte zu weit auseinander sint.

Dann gings um die größe unt aus den bikinis fon Zimti unt Fuxi unt Grundi wurde ein passender gesucht.

welcher passt am besten?

Klara hat alle anprobiert unt der fon Grundi paßt ihr perfekt.

Grundis bikinihößchen paßt auch Klara.

Damit hatte Klaudija eine forlage. Sie hat noch einen rest fon dem roten schtoff mit den weißen punkten gefunden unt musste prüfen op der reicht.

reicht der schtoff?

Es war knapp aber es könnte klappen wenn Klaudija sich nicht ferschneidet.

der zuschnitt fom hößchen is fertich

Dann kamen die seume dran.

mit seumen

Dann hat sie nach der forlage das bikinihößchen für Klara fertich genäht.

Klaras bikinihößchen

Als lezztes hat sie noch das oberteil geschneidert und danach war der bikini komplett fertich unt der schtoff komplett alle.

fertiger bikini für Klara

Klara hat bisher nur die bilder gesehen. Näxte woche kommen Klaudija unt Bürokratis unt Siggi zu uns unt dann gibs die anprobe. Klara is schon ziemlich aufgeregt. Hoffentlich paßt der bikini. Ich poste die fotos näxte woche.

Geburztags- und schlachtfest

Sammi wirt heute 20 jahre alt. Wir haben mit Susanne eine ganz besondere geburztagskarte für ihn gemacht.

Eine besondere geburztagskarte mit den unterschriften fon Sammis freundinnen unt freunden

Er war sehr überascht unt hat sich sehr gefreut.

Sammi is begeistert.

Ich hab ein kleines geburztagsinterwjuh mit Sammi gemacht.

Ich: „Alles gute zu deinem geburztag fon uns allen, Sammi! Wie fühlz du dich?“

Sammi: „Fielen dank euch allen. Das is eine wunderschöne karte unt ich fühle mich sehr geehrt!“

Ich: „Ich würde gerne zu deinem geburztag einen kleinen stekkbrief über dich machen unt hab ein paar fragen forbereitet. Machs du mit?“

Sammi: „Na klar! Was soll den in dem stekkbrief stehen?“

Ich: „Antworte immer ganz schpontan. Los gehtz.“

Dein lieplinksessen?

Körriwurst mit pommes

Deine lieplinksbeschäftigung?

Schillen mit freunden unt freundinnen unt nem lekkeren ßnäkk dabei

Dein bester freunt unt deine beste freundin?

Hab ich nich. Ich hab fiele beste freunde unt freundinnen.

Dein lieplinksgetränk?

eierlikörkoktayl

Was kannz du überhaupt nich leiden?

lügen unt gemeinheiten

Ich: „Fielen dank, Sammi. Haß du heute was besonderes for?“

Sammi: „Ja, ich lade euch alle zu einem großen schlachtfest ein. Wir schlachten den lezzten osterdienztagshasen unt das heißt schoki satt für alle!“

noch isser ganz
Sammi fersezzt ihm den todesschtoß
Jezz kannz losgehen

Der Fränzel – föllich fertich

Wie im lezten august ist Susannes freundin Alexandra mit ihrer familje wieder in die ferjen gefahren. Es ging mit dem auto nach kroazjen. Das is eine echt lange tuhr unt es gap einen zwischenschtopp.

Die blogleserinnen unt -leser fon teddymagie kennen sowohl den älteren sohn fon Alexandra der Ih-en heißt als auch seinen teddy der Der Fränzel heißt bereiz.

Auch in diesem jahr hat Ih-en seinen teddy wieder mitgenommen. Der Fränzel verreist echt gerne! Nach der ankunft im hotel für den zwischenschtopp hat Der Fränzel noch versucht zu lesen. Dann is er aber total übermüdet unt föllich fertich aus den latschen gekippt. Er musste sich ers mal grüntlich ausschlafen.

föllich fertich fon der langen reise

ein sehr ernstes tehma: teddymißbrauch

Wir haben gestern einen film gekukkt in dem eine schrekkliche zehne forkam. Wir waren ziemlich erschüttert unt konnten kaum hinsehen. Es is uns richtich schlecht geworden!

Es ging um teddymißbrauch. Einer der bösen im film hat im teddyrükken eine bombe ferschtekkt. Unt die is dann natürlich auch hochgegangen unt mit ihr der teddy unt noch einiges mehr. Man konnte sehen wie die bombe im teddy schtekkte unt das is nichz für unsere teddynerfen.

Zum glükk sint die meisten fon uns schon aufgrunt ihrer größe gegen solchen teddymißbrauch gefeit. Wir sint einfach zu klein unt eine bombe paßt nich in uns rein. Aber ein paar fon uns kämen für teddymißbrauch durchaus in frage. Zum beischpiel Henry

Henry is fiel größer als die meisten fon uns.

Zum glükk leben wir aber bei Susanne unt Martin unt da is das risiko einem bombenbauer in die hände zu fallen ziemlich gering. Henrys rükken is föllich in ordnung. Ich hab sicherheitshalber nachgesehen.

Alles in ordnung bei Henry