Teddys allein zuhaus

Ich bin dieses mal ziemlich schpät dran mit meinem blogbeitrak. Das liegt daran daß Susanne das nohtbuk zur reparatur geben mußte weil die hochschtelltaste mitten durch gebrochen war. Da man die hochschtelltaste sehr oft braucht wurde das sehr lästich unt man hatte sehr heufich unerwünschte <<< oder >>> im text. Nun hat das nohtbuk eine föllich neue tastatur unt man kann wieder super tippen.

Wir hatten fon donnerstakmittak bis gestern mittak eine große durstschtrekke. Susanne unt Martin waren auf dem jährlichen familjentreffen im Harz unt wir waren alleine zuhaus. Wir haben drei tage nix zu essen unt zu trinken gekriegt und das fühlt sich so an:

Friz auf nulldiät
Klara beim ungewollten fasten
Joki kriegt langeweile

Wir haben drei tage lang ich sehe was was du nich siehß geschpielt unt glozze gekukkt. Drei tage reichen echt. Wir sint sozjale wesen unt brauchen gesellschaft!

Gestern kamen Susanne unt Martin dann entlich wieder unt die schtimmung stieg sofort.

das leben is wieder schön

Susanne sagt gerade daß ich ihr plazz machen soll weil sie eine gegendarschtellung direkt in meinen text schreiben will.

Ich muß zugeben daß es schtimmt was Susanne geschrieben hat. Aber gefühlt war es halt wie eine nulldiät. Nun is die welt aber wieder in ordnung unt heute abent gips ßiesar säläd den ich wirklich sehr gern esse.

Nänzi is wieder zu besuch

Regelmäßige leserinnen unt leser fon teddymagie kennen Kleinerbers schwester Nänzi schon. Sie hat sich im juni 2022 selps als bloggerin forgeschtellt unt fon ihren freunden berichtet die nach Kreta gefahren sint unt fon ihren schönen ferijen bei uns.

Jetzt is sie wieder bei uns unt macht wieder ferijen. Sie hat einen prosekko unt ihre gesamte gardrobe mitgebracht damit sie was zum wexeln hat fals sie sich drekkich macht. Bisher hat sie fiel schpaß unt wir haben fiel zu erzählen.

Gestern abent gaps bei uns schpagetti mit bolongneser soße unt das is super gefährlich für teddyfelle unt natürlich auch für rosa kleider fon teddymädchen. Nänzi fant daß sie ihr glükk nicht herausfordern sollte unt kukkte ein wenich besorgt.

Nänzi hat ein wenich furcht wegen der roten soße

Susanne hat ihr eine schtoffserwijette besorgt – sogar in der passenden farbe zu Nänzis kleit unt eine klammer zum festmachen.

Nänzi bekommt eine schtoffserwijette unt eine klammer

Da Nänzi die serwijette nich in ihren außschnitt schtopfen wollte hat Susanne ihr geholfen unt die serwijette mit der klammer fest gemacht.

jetz is Nänzis kleit gut geschüzzt

Nun konnte nur noch dem fell etwas passieren aber wie sagt man: no rißk no fan. Wenn man schpagetti mit bolongneser soße mag unt ich fint die auch sehr lekker dann muß man das risiko fon tomatenschprizzern eingehen.

Es hat uns allen sehr gut geschmekkt unt Nänzi unt die serwijette unt wir alle anderen auch sint sauber geblieben.

Grundis schlakanfall

Ich hatte im märz als ich wieder angefangen habe zu bloggen einige geschichten erwähnt die auf das erzältwerden warten. Das is eine dafon:

Grundi hatte im letzten sommer einen schlakanfall. Sie unt wir haben das ers gar nich gemerkt weil weder ihr schprachzentrum noch ihre motorik irgentwelche einschränkungen hatten. Wir haben es nur an ihrem schneuzchen gesehen.

Grundis schneuzchen war auf einer seite fast wek.

Susanne hat Grundi untersucht unt den schlakanfall diagnostiziert. Susanne kann zwar fiele teddyopehs selps durchführen aber in diesem fall meinte sie daß ein profi ranmuß. Also hat sie rescherschiert unt eine teddyärztin gefunden unt einen termin fereinbart. Grundis freunt Mekki hat sie seplsferschtäntlich begleitet. Alle drei sint mit dem auto zur teddyärztin gefahren.

Mekki begleitet seine freundin selpsferschtäntlich zur opeh.

Die teddyärztin hat Grundi dann auch untersucht unt kam zur selben diagnose wie Susanne. Die ärztin hat forgeschlagen die ambulante opeh sofort forzunehmen. Susanne unt Mekki unt durften nich dabei sein unt Grundi is alleine bei der ärztin geblieben.

Susanne unt Mekki sint dann ungefähr eine schtunde schpazieren gegangen. Sie waren beide sehr aufgerekt unt haben Grundi fest die daumen gedrükkt. Das haben wir zu hause natürlich auch die ganze zeit gemacht.

Dann haben sie Grundi apgeholt. Die opeh is ohne komplikazjohnen unt sehr erfolgreich ferlaufen. Man sieht überhaupt nichz mehr fom schlakanfall unt Grundi war sehr erleichtert.

nix mehr zu sehen fom schlakanfall

Zu hause gaps dann ein genesungsfest mit ausgelassener schtimmung unt dchinn tonik satt.

Sämperoper

Susanne unt Alexandra unt Ineßa unt Iwonn hatten eine schtättereise nach Dresden mit einem besuch der sämperoper geplant. Das war eindeutich eine mädelsreise aber Blacky unt ich wollten trozdem unbedingt mit. Alexandra unt Ineßa kannten uns schon aber Iwonn noch nich. Wir haben uns getraut unt sint mitgefahren. Da wir mit dem auto angereist sint war natürlich Osito Merzedes auch dabei.

Am ersten abent sint wir im hotelzimmer geblieben opwohl ich auch gerne die fünf gänge beim feindeining gegessen hätte.

Wir haben uns ausgeschlafen.

im hotel

Dann war es soweit unt wir sint in die sämperoper gegangen. Osito Merzedes hat mit einem wein unt der macht einen soloabent im hotel genossen.

Osito Merzedes allein mit macht unt wein

Die sämperoper is echt imposant. Es gipt fier ränge unt fiel pomp. Zum aperitief haben wir einen rosee getrunken.

Leider mussten wir dieses mal mit der zweiten reihen forliep nehmen.

leider nur zweite reihe

Wir haben oben in Susannes hanttasche gesessen unt konnten gut kukken. Wir haben unser zweites unt lezztes ßälfi gemacht. Wir haben uns jezt eine meinung gebildet unt finden ßälfis blöt.

unser zweites ßälfi

In der oper ging es um eine intrige fon Jago weil der fon Otello nich zum hauptmann ernannt worden unt deswegen sauer war. Jago hat es mit fiesen trikks geschafft daß Otello glaupte seine frau Desdemona würde ihm mit Kaßjo betrügen was aber nich schtimmte. Es gap fiel hin unt her unt zum schluss hat Otello zuerst seine frau unt dann sich umgebracht. Zum glükk ist Jago noch aufgeflogen aber es war eben doch ein sehr dramatisches ende. Die musik hat uns sehr gut gefallen so richtich italienische oper fon Werdi. Es gap auch einen großen kohr der ordentlich laut unt echt klasse war.

In der pause konnten wir die forteile einer mädelsreise wieder genießen – die beschtellen die pausengetränke nicht per glas sondern gleich per flasche. Ich hap aus datenschuzgründen den mädels balken über die augen gemacht.

Pausengetränke per flasche

Nach der oper sint wir noch ein bier trinken gegangen.

nach der oper haben wir bier getrunken

Leider waren wir zu schpät dran so daß wir keine brotzeit mehr bekommen haben.

Es war ein toller opernabent unt die mädels haben uns sehr freuntlich akzeptiert. Wir haben dann Osito Merzedes noch alles erzählt unt sint müde ins bett gefallen.

müde nach einem tollen opernabent

Entschpannter opernabent

Wir waren wieder in der oper unt hatten forher ein bißchen furcht dafor daß wieder eine hexe oder zur apwexlung ein zauberer da sein könnten. Aber zum glükk waren alle sizznachbarinnen unt nachbarn sehr friedlich unt freuntlich. Fom aperitiftrinken habe ich kein foto da wir den draußen in der sonne genossen haben unt Susanne keine hant zum fotografieren frei hatte.

Wir haben uns el nozze de Figaro fon Wolfgang Amadeuß Mozart angesehen.

geteiltes bühnenbilt

Das bühnenbilt war zweigeteilt- oben die schikke wohnung fon graf Almawiwa unt der gräfin unt unten die reume der bedienzteten. Da wohnten auch Figaro unt seine ferlobte Susanna. Die musik war sehr mitreißent unt uns haben am besten die schtimmen fon Figaro unt fon der gräfin gefallen. Es war ein dolles durcheinander fon eifersucht unt ferdächtigungen unt zum schluss haben alle ihren passenden menschen bekommen.

In der pause gaps wieder eine erfrischung.

pausenßnäkk

Die oper dauerte mit pause dreieinhalp schtunden unt Susannes sizznachbar ist in der zweiten hälfte eingenikkt unt sein kopf is auf Susannes schulter gesakkt. Die hat dann ein bißchen geschuppst unt er is wieder aufgewacht. Wir können das nicht nachfollziehen weil die musik echt laut unt lebendich war.

Nach der forschtellung sint wir dann in die teaterklause um die ekke gegangen unt haben noch einen kleinen imbiß zu uns genommen.

imbiß nach der forschtellung

Es hat uns sehr gut gefallen daß die sängerinnen unt sänger der hauptrollen auch in der teaterklause waren. Das war ein sehr schöner apschluss fon einem genussreichen opernabent ganz ohne hexe!

gerade noch mal gutgegangen

Blacky unt ich waren mit Susanne unt Martin in der oper unt haben uns Intermezzo fon Richard Schtrauß angesehen.

Wie immer fing es mit einem kleinen aperitief an.

ein kleiner aperitief for der forschtellung

Wir haben uns sehr gefreut unt waren sehr geschpannt wie die fersprochenen sinfonischen zwischenschpiele zwischen den ßzenen funkzjonieren würden.

Wir haben dann unsere pläzze eingenommen – wie immer im 1. rang in der 1. reihe.

unsere schtammpläzze

Susanne hat uns geholfen ein ßälfi zu machen.

unser erstes ßälfi

Unt dann isses passiert. Neben Susanne saß eine frau unt neben der saß eine echte hexe. Als wir uns auf unsere pläzze gesezzt haben hat die hexe Susanne angekuckt als op sie föllich ferrückt sei. Die hexe war super häßlich unt hat ganz scheußlich geschtarrt – mal auf uns – mal auf Susanne. Sie hatte zwar weder eine warze auf der nase noch kuckte ein schneidezahn zwischen den lippen for aber sonst sah sie original wie eine hexe aus. Unt dann hat sie es getan: Sie hat einen ferschwindibus-zauber auf Blacky unt mich geschleudert. Wir haben das gemerkt weil sich die holzwolle in uns gekräuselt hat. Wir haben uns sehr erschrokken unt ordentlich teddymagie dagegen aufgebracht – zum glükk mit erfolk. Dann hat die hexe einen biem-zauber auf uns geschleudert. Mit dem wollte sie uns über das geländer inz parkett zaubern. Aber wir haben auch den zauber erfolkreich abwenden können. Es war aber anschtrengent.

Wir haben noch nie so fiel negatiewe energie apgekriegt. Ich war richtich geschokkt – Blacky auch.

Dann fing der erste akt an unt wir haben die hexe forübergehent fergessen. Die oper hat uns sehr gut gefallen. Es waren fiele kurze ßzenen zwischen denen so eine art leinwant am bühnenrant runtergelassen wurde. Auf diese leinwand wurde dann bei den sinfonischen zwischenschpielen das orkester als wiedeo gezeigt. Es war sehr interessant den dirigenten mal fon forne zu sehen unt die musikerinnen unt musiker so groß im detail.

In der pause haben wir eine erfrischung zu uns genommen.

pausenerfrischung

Wir haben sehr gehofft daß die hexe nach der pause nich wiederkommt aber leider fergeblich. Sie kam unt hat wieder Susanne unt uns apwexelnt angeschtarrt. Dann hat sie tatsächlich einen übergriffichkeitszauber mit einem beleidigungsferschtärker auf Susanne geschleudert. Den hat sie mit tiefer grimmiger schtimme formuliert unt der ging so: „Das kann man heilen.“ Wir waren ziemlich ferwundert wie kuhl Susanne geblieben is unt Martin hat ein kurzes „Meinen Sie Ihre Krankheit?“ zurück geschleudert.

Zum glükk ging dann das licht aus unt wir konnten den zweiten akt in ruhe genießen.

Nach der oper haben wir uns aus dem schtaup gemacht unt sint in das italjenische restaurang gegenüber gegangen.

restaurang nach der oper

Wir haben eine pizza mit scharfer salami unt rukkola unt parmesan beschtellt.

sehr leckere pizza

Die Pizza war sehr lecker unt balt war nich mehr fiel übrich.

nur noch ein bißchen rant

Fielleicht hat der nette kellner gemerkt daß wir einen grappa brauchen konnten. Er hat uns einen ausgegeben.

ein grappa zum schluss

Auf der rükkfahrt ging es uns schon fiel besser opwohl wir es eigentlich immer noch nich glauben konnten – ein aggressiver hexenangriff mit kiloweise negatiewer energie. So was haben wir zum glükk noch nie erlebt unt wir wünschen uns daß so was nich mehr forkommt.

ferschprochen is ferschprochen

Wir haben im winter entlich unsere freunde aus Hannofer wiedergesehen. Zuletzt hatten wir uns silwester 2019 getroffen. Dann sint unsere freunde wegen dem koronawirus zuhause geblieben unt wir haben uns nicht gesehen. Jezt war es entlich wieder so weit unt ich habe ferschprochen einen beitrak darüber zu posten opwohl silwester ja schon lange forbei is.

Unsere freunde aus Hannofer sint Mäxchen der teddybär, Rudi der gomerafogel, Flauschi die ente unt die zwei löwen Löwieins unt Superlöwi. Ich hatte sie schon forgeschtellt unt ich füge den link hier ein:

https://teddymagie.de/blog/2019/02/02/wir-hatten-eine-grosse-silwesterparty-mit-freunden/

Dieses mal war noch ein neuer kumpel dabei.

der neue kumpel fon unseren freunden

Der kleine drache hatte noch gar keinen namen. Wegen seiner farbe ist klar daß er ein feuerdrache is. Da er dann natürlich feuer schpukken kann was er zum glükk nich gemacht hat und weil feuer auf englisch feier heißt unt weil wir zu einer großen feier zusammen gekommen waren haben wir ihn Feier genannt. Wir haben das natürlich mit ihm apgeschtimmt. Er war einferschtanden.

Feier im geschpräch mit Sammi

Neu war auch daß die löwen ihr kammingaut hatten unt daher neue fönfrisuren.

Löwieins unt Superlöwi mit neuen frisuren

Es ging allen gut unt wir hatten fiel zu erzählen.

eine ausgelassene feier

Wir haben uns für das näxte silwester wieder ferapredet. Ich grüße unsere freunde fon hier aus ganz herzlich unt hoffe daß es allen gut geht.

Susanne hat kekse gekriegt

Klaudija hat für Teo zum geburztak kekse gebakken. Nich irgentwelche sondern unsere apsoluten lieplinkskekse. Susanne hat welche apbekommen.

Es kam ein paket für Susanne unt wir haben es angenommen.

es ist ein paket angekommen

Kleinerbär unt ich haben es aufgemacht unt saßen im nu in einem berg fon papier.

nur papier?

Wir haben Blacky zu hilfe geholt unt weitergegraben. Zum glükk haben wir dann eine karte gefunden. Die war nich für uns sondern für Susanne weil die krank war.

der inhalt kommt zum forschein

Dann sint wir entlich richtich fündich geworden.

unsere apsoluten lieplinkskekse

Das sint sie! Teegebäkk nach Sigrits rezept. Die hellen sint mit roter marmelade unt die dunklen mit gelber aprikosenmarmelade gefüllt unt mit schokolade beschtrichen unt mit mandeln dekoriert. Beide sorten schmekken allen teddys gleich gut – nämlich forzüglich!

Bei uns gipt es eine eiserne regel die wir immer einhalten müssen. Wenn wir etwas essen das wir alle unt Susanne unt Martin mögen also zum beischpiel schokolade oder opstsalat mit kwark oder kekse dann müssen wir immer etwas übrich lassen. Bei den lieblinkskeksen is diese regel richtich schwierich einzuhalten. Aber was sein muß muß sein.

Ich gebe Susanne dann den rest.

den rest bekommt Susanne

Manchmal fällt der auch kleiner aus.

nicht mehr fiel übrich

Totgesakte leben länger

For drei jahren haben wir beklakt dass die osterdienstakshasen ausgeschtorben sint!

https://teddymagie.de/blog/2021/04/10/eine-unserer-lieplinkstierarten-is-ausgeschtorben/

Aber nun können wir uns über die auferschtehung der osterdienstakshasen freuen. Wir haben einen!

unser osterdienstakshase fon 2024

Er ist zwar nicht sehr groß unt wiegt nur 100 gramm aber er ist eindeutich ein originaler osterdienstaksschokohase unt wirt uns balt gut schmekken.

er is noch föllich unversehrt

Jezt ferschtehe ich auch entlich den schpruch: totgesakte leben länger.

Bobbys lederhose unt mein baiskäp

Susanne hat gerade unsere rinderruhladen für heute abent in den ofen geschtellt. Da müssen sie jezt mindestenz zweieinhalp schtunden schmoren unt dann können wir sie genießen. Ich hap jezt also zeit zum bloggen.

Ich erzähle heute die geschichte fon Bobbys lederhose unt meinem baiskäp. Sie fängt damit an daß Bobby wie sehr oft ein nachmittagsschläfchen machte.

Dann ist er aufgeschtanden unt Martin is aufgefallen daß ein knopf an Bobbys lederhose fehlte – hinten wo die hosenträger festgemacht sint.

hinten an Bobbys lederhose fehlt ein knopf

Zum glükk haben Bobby unt Martin den knopf in Susannes bett gefunden. Ich denke da nur an die prinzessin auf dem knopf.

Am nächsten tag hat dann Bobby den knopf mitgebracht und Susanne hat die reparaturutensieljen zusammengeschtellt.

Bobby mit dem appen knopf
reparaturutensieljen

Dann musste Bobby seine lederhose ausziehen. Dafon gibt es kein bilt weil Bobby der einzige bär ist der schamhaft ist unt auf keinen fall ohne hose aufs foto will.

Susanne hat dann den knopf angenäht.

der hintere knopf is wieder dran

Dann hat sie sich die hose genauer angeschaut unt meinte daß auch forne ein knopf lose war. Sie musste nur einmal kurz dran ziehen unt ap war er.

forne war auch noch ein knopf lose

Susanne hat auch den wieder angenäht.

der knopf ist wieder dran

Beim annähen is Susanne aufgefallen daß die eichenlaupschtikkerei auf dem hosenschtall ziemlich kaputt war. Also hat sie auch die erneuert.

Als die schtikkerei wieder in ortnung war meinte Susanne daß die rote farbe fon Bobbys lederhose sehr ausgeblichen unt eher altrosa als rot war. Sie hat dann lederfarbe geholt unt Bobbys hose rundherum frisch gefärpt.

Bobbys hose is so gut wie neu

Bei diesem arbeizschritt bin ich auf die sache aufmerksam geworden weil mein baiskäp aus dem gleichen leder wie Bobbys hose is unt die farbe fon meinem baiskäp auch ganz schön ausgeblichen war.

ausgeblichenes baiskäprot
Ich habs Susanne zum färben gegeben

Susanne hat dann auch mein baiskäp neu gefärbt. Bobby unt ich mussten ohne hose unt ohne baiskäp eine schtunde warten bis die farbe gut eingezogen war. Aus den oben genannten gründen gibt es dafon auch kein bilt. Jezt sehen unsere sachen wieder richtich gut aus.

alles wieder perfekt