ausflüge machen reisen besonders intressant

Ausflüge machen auf reisen besonders fiel schpaß. Dieses mal hatten wir eine rote heizkeksdose als mietauto. Wir passten alle auf die rükkbank unt haben uns ortnungsgemäß angeschnallt.

Wir auf der rükkbank der heizkeksdose

Der erste ausflug ging nach Ermigua zu Don Pedro.

Don Pedros lokal in Ermigua

Pedro backt lekkere kuchen unt macht  den besten tee auf der insel. Sein lokal hat eine schöne terasse, auf der man in der sonne sizzen kann.

wir bei der einkehr im lokal fon Don Pedro

Wenn wir einkehren kukken die anderen leute manchmal ein bisschen komisch – nur Engländer nicht. Engländer sint total kuhl im umgang mit teddyberen. Neben uns saßen fier Engländer. Als die uns sahen sagten sie – oh teddys ät e piknik. Mäj we täjk e pikscher? Susanne hat jes gesagt unt dann haben die uns fotografiert. Fanden wir nett. Wir haben beibei gesagt.

Manchmal sint auch nur ein paar fon uns mit auf einen ausfluk gegangen.

Blacky, Berri unt ich im auto

Hier kehren wir am nachmittak in der bar Cuba libre ein. Susanne hatte einen weiswein unt Martin einen mochito unt wir beides unt nüsse. Auf La Gomera bekommt man als schtammgast nüsse geschenkt wenn man alkohol trinkt.

In der bar Cuba Libre mit weiswein
mochito unt nüssen

Mochito ist ein lekkerer kocktäjl mit rum unt zucker unt fiel frischer minze unt wasser unt eis – sehr lekker!

Wir sint aber nicht jeden tag unterweks weil es auch da wo wir wohnen sehr schön ist. Es gipt fiele pläzze wo wir uns sehr wohlfühlen.

schillen unt dabei aufs meer kukken macht fiel schpaß

zweiter teil fom reisebericht

Wir haben auf La Gomera eine schöne ferienwohnung, die Susanne unt Martin immer im foraus für zehn jahre mieten. Die ferienwohnung hat eine sehr schöne terasse fon der aus man auf den täjde oder in den garten oder aufs meer kukken kann. Der täjde ist der höxte berg Spaniens unt meistens hat er eine weiße schpizze weil er so hoch ist unt schnee drauf liegt. Susanne sagt das der schnee auf dem täjde der einige schnee ist den sie gut ertragen kann.

Unser lieplinksplazz auf der terasse ist das Geländer:

unser lieplinksplazz

Wenn zu fiel wint weht können wir da nicht sizzen weils uns dann schmeißt unt wir entweder im garten oder auf dem tisch auf der terasse landen.

Im garten gipt es auch einen puhl. Susanne unt Martin schwimmen fast jeden tag ihre bahnen im puhl – wir natürlich nicht! Teddybären haben angst for wasser unt feuer – nur Grundi ist eine ausnahme weil sie das meer so liept unt gerne darin schwimmen möchte.

Susannes lieplinksbilt fom puhl
wir am puhl

Im garten gipt es flanzen die bei uns in Deutschlant nicht waxen – bananen unt zitronen unt awokado unt marakuja unt agawen. Die agawen können wir gut als rutschbahn benuzzen – man muss nur höllisch aufpassen das das teddyfell nicht an die schtacheln kommt. Es macht aber schpas:

In den agawen kann man auch einfach nur schillen.

Wenn wir keine ausflüge machen klettern wir im garten oder schillen mal hier mal da unt lassen es uns gut gehen.

Bobbi klettert auf eine agawenblühte
Joki, Berri unt Blacky schillen
Grundi in einer banane

Im näxten teil erzähl ich fon unseren ausflügen.

Ich bin zurükk fon la Gomera

Ich war lange ferreist unt jezt bin ich wieder zuhause. Es war eine sehr schöne zeit unt ich habe neue freundinnen unt freunde gefunden. Nur posten ging nicht weil wir so einen schlechten internetzugang hatten. Das hat mir abuntzu sorgen gemacht weil ich dachte das alle denken dass ich nicht mehr regelmäßich blogge – tu ich jezt aber wieder!

Unsere Reisegruppe waren sieben teddys unt Susanne unt Martin. Außer mir waren Grundi unt Mekki, Bobbi, Blacky, Joki unt Berri mit.

Im fluchzeug hatten wir den mittelplaz.

wp_20161209_003
unser mittelplaz im fluchzeug

Die schtuardessen sint immer sehr nett zu uns unt. Einmal hat der käpten uns extra begrüßt unt gesagt – sehr geehrte damen unt herren, liebe kinder und liebe bären. Das hat uns gut gefallen.

Es gibt keine direkten flüge nach la Gomera sondern man muss nach Teneriffa fliegen. Nach dem flug fahren wir mit dem taxi zum hafen los kristjanos unt nehmen dann die ferri.

wp_20161209_006
auf der ferri

Auf la Gomera holt unsere fermieterin uns mit dem auto ap unt bringt uns zu unserem apartment.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA
unser schtammplaz auf der terasse

Grundi zieht dann sofort ihren badeanzuk an unt wir sezzen uns auf unseren schtammplaz auf der terasse. Wir kennen Salwator den gärtner unt Andrea die sich um die wäsche kümmert unt einige der gäste die auch immer kommen gut unt winken ihnen zu wenn sie unten forbei gehen. Salwator winkt zurükk unt sagt – ola los ositos!

Wir haben unterschiedliche forlieben im urlaup unt ein paar gemeinsame. Wir alle mögen unseren schtammplaz, ausflüge mit einkehren unt dass wir im urlaup jede nacht auf der kautsch schlafen.

Grundi liept ganz besonders das liebe, liebe meer unt träumt fon ihrem taucheranzuk.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA
Grundi unt das liebe, liebe meer

Mekki liept Grundi.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA
Mekki unt Grundi auf einer banane

Berri liept reisen.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA
Berri im zitronenbaum

Joki meint seeluft ist gut gegen seinen morbus bechteref.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA
Joki unt Berri im meerwint

Bobbi liept das tägliche opstessen unt das tägliche nachmittaksschläfchen.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA
Bobbi unt Blacky beim nachmittaksschläfchen

Blacky liept äkschen.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA
Blacky in äkschen

unt ich liebe die restaurangs unt bars unt die netten leute.

wp_20161210_016

Wir haben sehr fiel erlept unt ich werde einen fierteiligen blog daraus machen. Nächstes wochenende gehz weiter.

atwent in diesem jahr

Ich war am letzten wochenende mit Blacky, Zimti, Hariod unt Susanne bei Teo, Sigrit, Oskar, Fuxi unt ihren freunden. Wir haben alle zusammen die konztruxjon für die filmklappe für die wideos gemacht. Susanne hat diese konztruxjon dann in der werkschtatt mit aluminjum unt schrauben realisiert.

wp_20161129_001wp_20161129_002

Es funkzjoniert sehr gut unt ich habe mit Pünktchen schon geübt. Pünktchen soll schpäter die filmklappe schlagen.

wp_20161204_010wp_20161204_009

Außer den forbereitungsarbeiten für schöne wideos haben wir auch lekker gegessen. Was ich aber erst gar nicht glauben wollte war das Sigrit ZWEI große schtükke bratapfeltorte gegessen hat. Wir haben zum glükk etwas apbekommen – sehr lekker.

wp_20161127_003

Heute haben wir zum zweiten atwent zuerst den letzten zimtschtern fon ruht gegessen. Die kann gut bakken unt ihre zimtschterne sint ohne mehl aber mit fiel zukker unt fielen nüssen unt forzüglich.

wp_20161204_005

Dann haben wir uns über den schtollen hergemacht den Susanne mitgebracht hat.

wp_20161204_001

Jetzt sint alle teddybäuche gut mit süßichkeiten gefüllt unt wir freuen uns schon auf die erpsensuppe mit eisbeinfleisch die wir zum abentessen bekommen.

weitere wideos mit Bürokratis unt Siggi

Bürokratis unt Siggi waren zu besuch unt wir haben unsere fersuche zum wideodrehen fortgeführt.

Forher waren wir alle zusammen mit Klaudija unt Susanne in einem schönen restaurang zu mittag essen unt wir haben Bürokratis unt Siggi die supergroße schweizer schoki gezeigt die Susanne aus dem tessin mitgebracht hat. Wir haben die schoki fermessen unt festgeschtellt dass sie fünf mal Bürokratis lang ist.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA
die riesengroße schweizer schoki

Dann haben wir unser wideoschtudijo aufgebaut unt zwei wideos gedreht. Die kann man hier sehen:

was für ein restaurangbesuch

Ich war gestern abent mit Susanne unt Martin unt Angelika unt Blacky bei unserem lieplinksitaljener. Es war nicht sehr fiel los unt unser lieplinkskellner hatte fiel zeit für uns. Wir bekamen eigenes beschtekk unt eigene serwjetten.

wp_20161112_002wp_20161112_008

Zum aperitif haben wir einen prosekko getrunken unt zur forschpeise hatten wir eine meeresfrüchteplatte mit jakopsmuscheln, kalamaretti unt sardellen.

wp_20161112_006
das ist der rest fon den sardellen

Dann haben wir ganz gegessen mit grünkohl unt rotkohl unt klößen – sehr lekker! Das ist zwar nicht sehr italjenisch aber geschmekkt hat es trozdem.

Dann kam das beste! Wir konnten es erst gar nicht glauben weil Susanne unt Martin normalerweise keine nachschpeisen essen. Aber gestern haben sie eine nachschpeisenplatte „aus jedem dorf ein hunt“ beschtellt.

wp_20161112_013

So sah die aus. Darauf war ein schokotörtchen mit flüssigem kern unt eis unt pannakotta unt tiramißu unt deko. Die nachschpeisenplatte hatte eine beeinndrukkende größe unt wir haben richtich lange gebraucht bis alles weg war.

wp_20161112_015

Dann gaps noch schnaps unt wein unt espresso in der bar. Dazu hat uns unser lieplinkskellner auch noch kekse schpendiert.

wp_20161112_026wp_20161112_028wp_20161112_030

Das war ein ganz wunderfoller abent unt beim näxten mal wollen alle unsere teddyfreunde mit. Ich hatte sehr süße träume unt Susanne unt Martin sodbrennen. Das können wir als teddys zum glükk nicht bekommen weil wir keine mägen haben.

 

dreharbeiten – erste fersuche

Ich würde gerne ein neues format auf dem blog feröffentlichen: ich will wideos machen. Ich schtell mir for das ich mit meinen freunden auf der blackymane sizze unt über dies unt das plaudere unt das das dann im wideo hier zu sehen is.

Ich hap das Susanne erzählt unt die hat gesagt das wir die wideos über eine kamera oder über das smartfon machen können. In jedem fall brauchen wir ein schtatif. Das hat sie heute besorgt unt wir haben erste fersuche angeschtellt. Grundi macht die kamerafrau.

wp_20161105_004
Grundi als kamerafrau mit dem schtatif

wp_20161105_005

Die beleuchtung haben wir auch hingekriegt. Aber die wideos sint noch nich so gut. Außerdem sint sie fom datenwolumen so groß das ich sie hier nicht hochladen kann. Wir haben eine eitieberaterin die wir näxte woche treffen. Ich werde sie fragen wie das mit den wideos geht.

Es ist auch ziemlich aufwändich weil wir die wideos dann erst noch am peze bearbeiten wollen. Dazu brauchen wir noch eine ßoftwär die uns hoffentlich auch unsere eitieberaterin empfehlen kann.

wp_20161105_011
wideobearbeitung am peze

Ich bemühe mich sehr das hier balt tolle wideos zu sehen sint. Hoffentlich funktioniertz!

 

Ich bin auf diät

Bei uns is zurzeit echt fiel los.

Lezzte woche wurde der geschirrschpüler gegen einen neuen ausgetauscht. Der alte war 24 jahre alt unt Susanne sagt das ist alt für einen geschirrschpüler. Der neue geschirrschpüler hat nach zwei tagen von selps seine pumpe eingeschaltet. Das fanden Susanne unt Martin gar nicht lustich unt die geschirrschpülerfirma hat freitagabends spät den zulauf höher gelegt unt bisher ist alles in ordnung.

Dann ist Susanne 60 geworden was sie auch nicht lustich fand. Es wurde auch nicht gefeiert. Susanne unt Martin sint abends in ein schternerestaurant in Berlin gegangen unt ich durfte nicht mit. Ich kann das ein kleines bisschen verschtehen weil es ungerecht wäre wenn nur ich mitkäme. Ich kann mich aber als gourmand-gourmet in einem restaurant forbiltlich gut benehmen unt wäre sehr gerne dabei gewesen. Es gap mehr als zehn mal eine köstlichkeit an den tisch unt das bei einem sex gänge menü! Ich würde gerne schparen unt wenn ich genug für einen besuch in dem schternelokal zusammen hätte würde ich Susanne unt Martin einladen. Das problem ist das ich kein taschengelt bekomme wie Bürokratis. Der ist vermögent weil er jede woche taschengelt fon Klaudija bekommt. Ich weiß aber nicht op das für einen schternerestaurantbesuch reichen würde. Ich muss noch mal mit Susanne reden.

Unt nun das schlimmste! Seit fünf tagen machen Susanne unt Martin eine schtoffwexelkur. Das hört sich für einen teddybär an wie ein horrorßriller pur. Wenn ein teddybär seinen schtoff wexeln würde — ich kann hier nicht weiterschreiben. Susanne hat uns erklärt, dass bei menschen die chemischen verdauungsprozesse schtoffwexel genannt werden. Wie das auch sei es handelt sich eigentlich nur um eine diät. Es gipt einfach nichz lekkeres mehr zu essen. Nur grünzeuk ohne fett ohne schpeck ohne soße unt ein bisschen fisch oder fleisch ohne fett ohne soße. Zum glükk ist es nur eine kurze fahse unt wir teddys haben noch drei kleine tüten gummibären unt die praline aus der oper. Susanne sagt dass wir nicht ferhungern können. Es fühlt sich aber ein bisschen so an. Dann denke ich daran dass es fiele menschen unt tiere gipt die nicht mal unser diätessen haben unt dann schmekkt es besser. Die diätfahse dauert ja auch zum glükk nicht mehr lang.

wp_20160419_002
Yamas! Prost!

Blacky wirt heute 11 unt wir haben mit opernbesuch reingefeiert

Blacky wirt heute 11 jahre alt – herzliche glükkwünsche unt bleip fit!

Wir haben gestern reingefeiert. Wir waren mit Siggi, Bürokratis, Klaudija, Ruht unt Susanne in der oper. Da wir noch in freizeitkleidung waren haben wir uns erst mal schikk gemacht.

wp_20161016_001wp_20161016_006wp_20161016_007

For der forschtellung gaps im forjeh erst mal einen weiswein.

wp_20161016_010
weiswin im forjeh

Wir haben den barbier fon sewillja gesehen unt gehört. Es war eine inzenierung fon einem russischen regissör unt total modern mit fazebuk unt internet. Rosina unt der graf Almawiwa haben immer gesimst unt über fazebook mit emojis kommuniziert. Es war sehr toll unt ap unt zu auch lustich unt ein bisschen ferrükkt unt schräg. Wir mögen das unt es hat uns allen sehr gefallen unt wir denken den anderen auch weil es so fiel applaus gap.

wp_20161016_013
unser lieplingsplazz in der oper

Nach der forschtellung waren wir noch in der kantine unt haben gegessen unt getrunken. Da sint auch einige der sänger unt sängerinnen unt orkesterleute unt wir mögen die schtimmung dort sehr.

Zu hause gaps dann noch nen apsacker unt glükkwünsche für Blacky unt jetzt feiern wir den geburztag.

wp_20161017_001
geburztagsfeier