ein ruiges wochenende

Ich hap heute überhaupt keine neuichkeiten unt keine sensazjohnen zu berichten. Wir schillen unt kukken glozze unt essen lekkere sachen unt trinken was feines.

Gestern abent gaps tessiner risotto mit schteinpilzen unt dazu eine rinderruhlade. Das war forzüglich lekker. Ich hap aber keine fotos dafon weil wir essen nicht fotografieren können. Das ist eine kunst für sich – essen so zu fotografieren daß es lekker aussieht. Ich esse aber lieber als daß ich das essen fotografiere. Das wirt dabei nur kalt unt schmekkt dann nich mehr so lekker.

Heute abent gips bakkhähnchen aus dem ofen mit pimjentosdepadron. Das essen wir gerne am sontag weil Susanne unt Martin am samstag auf dem markt gute hähnchen kaufen können die nicht im hähnchenknast aufgewaxen sint sondern draußen rumlaufen durften. Die pimjentosdepadron haben wir in schpanjen kennen gelernt. Jezt kann man die auch hier kaufen. Es sind kleine grüne paprikaschoten die in der fanne braun gebraten werden. Dann kommt noch grobes salz drauf unt fertich. Sie passen gut zum bakkhähnchen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.